Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Meinungen gehen weit auseinander

13.11.2020

Die Meinungen gehen weit auseinander

Wie geht es in Rettingen weiter? Rat kritisiert Landratsamt

Wieder einmal ist der Tapfheimer Gemeinderat nicht gut auf die Mitarbeiter des Landratsamtes Donau-Ries zu sprechen. „Ein Schelm, der Böses vermutet“, sagte Karl-Philipp Sautter (CSU). Seit vier Wochen warte man nun schon auf das Protokoll eines zweiten Erörterungstermins zum Überschwemmungsgebiet im Ortsteil Rettingen. Es geht nach wie vor um die Festsetzung eines möglichen Überschwemmungsgebietes. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde über ein Thema beraten, das längst nicht entschieden ist. Tapfheims Bürgermeister Karl Malz war gemeinsam mit einigen Ratsmitgliedern und dem von der Gemeinde beauftragten Rechtsanwalt Ludwig Seitz dabei. Außerdem am Tisch: Harald Hegen als Verhandlungsleiter sowie je drei Repräsentanten des Wasserwirtschaftsamtes sowie des Bayerischen Landesamtes für Umwelt. „Es war schon merkwürdig, dass Landrat Stefan Rößle fehlte“, monierte Karl-Philipp Sautter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.