1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Wurst in den Fluten

14.02.2020

Die Wurst in den Fluten

Blunzensieden findet in Lauingen statt

„Hängt die Wurst in die wallende Flut!“: Auch dieses Jahr lässt die Fanfare Brass Band das närrische Schauspiel Blunzensieden wieder aufleben. Am Samstag, 15. Februar, um 15 Uhr wird die Sage auf der Lauinger Seebühne zum 16. Mal nachgespielt. Bürgermeisterin Katja Müller liest die Blunzensieden-Sage vor. Dann schreiten die Akteure der Fanfare Brass Band zur Tat: Sie hängen die riesige Blutwurst in die Donau. Die Sage beim Blunzensieden handelt von meisterhaften Metzgern, die eine Blutwurst fertigten, die in keinen Topf passte. Einem Ratsherren kam der Gedanke, diese in der schäumenden Donau zu sieden. So wurde sie von der Brücke hinein gehängt. Die Faiminger Nachbarn hatten davon erfahren und die Wurst gestohlen. Im Anschluss marschiert der Festzug zum Speisesaal des Albertus-Gymnasiums. Um 15.45 Uhr findet das Schlachtfest statt. (pm)

Die Donaubrücke und Teile der Innenstadt sind während der Veranstaltung gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren