Newsticker
Das RKI meldet 774 Corona-Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 6,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dillingen: Eine „Deutschstunde“ mit besonderem Trick

Dillingen
19.01.2020

Eine „Deutschstunde“ mit besonderem Trick

Falsches Pflichtgefühl zerstört eine Familie. Szene aus der Dillinger Aufführung der dramatisierten Fassung des Siegfried-Lenz-Romans „Deutschstunde“. Von links: Lara Haucke als Hilke Jepsen, Christian A. Koch als Polizist Jens Ole Jepsen, Nina Mohr als dessen Ehefrau Gudrun Jepsen und Paul Schaeffer als Siggi Jepsen.
Foto: Pawlu

Die Württembergische Landesbühne gastiert mit dem Stück von Siegfried Lenz im Dillinger Stadtsaal. Aus einem 560-Seiten-Buch pressen die Künstler ein knappes Drei-Stunden-Stück. Klappt das?

Wie lässt sich der Inhalt eines 560-Seiten-Buches in ein einziges Theaterstück pressen? Die Landesbühne Esslingen zeigte bei ihrem Gastspiel im Dillinger Stadtsaal die entscheidenden Tricks beim Kampf mit der Stofffülle: In der Bühnenfassung der „Freien Regisseurin“ Laura Tetzlaff wurde der Roman „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz auf seine dialogisierten Passagen reduziert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Die Diskussion ist geschlossen.