Newsticker
Stiko will Empfehlung zum AstraZeneca-Impfstoff in Kürze ändern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Diskussion über Pestizide im Honig

02.10.2020

Diskussion über Pestizide im Honig

Eva Lettenbauer und Reinhold Schwarz stellten sich im Anschluss an den Film den Fragen der Besucher im Dillinger Kino.
Bild: Melanie Aust

Grünen-Kino: Lettenbauer lud ins Filmcenter Dillingen

Die Landtagsabgeordnete der Grünen, Eva Lettenbauer, hatte am Sonntag das erste Mal zum Grünen-Kino ins Dillinger Filmcenter eingeladen. Im Film „Honeyland“, zu Deutsch „Land des Honigs“, bekommt der Zuschauer Einblick in das Leben der Wildbienen-Imkerin Hatidze Muratova. Sie führt ein ruhiges und bescheidenes Leben im Norden Mazedoniens, das auch von Entbehrung und Mühe gekennzeichnet ist. Die Bilder der unberührten Natur bleiben noch danach im Kopf. Der Film zeigt laut Pressemitteilung eindrücklich, welche Folgen industrielle Profitgier und die Ausbeutung von Ressourcen für Bauern in Mazedonien haben. Lettenbauer erklärt dazu: „Das Leben in Mazedonien ist nicht vergleichbar mit den Lebensstandards in Deutschland.“ Trotzdem vermittle der Film, wie wichtig auch hierzulande eine anständige Bezahlung der Landwirte sei. Auch müsse die Landwirtschaft so ausgerichtet werden, dass unser aller Lebensgrundlage erhalten bliebe.

Im Anschluss an den Film konnten sich die 50 Besucher mit Reinhold Schwarz, dem Vorsitzenden der Imker im Landkreis Dillingen, im Rahmen einer Diskussionsrunde austauschen. Er beantwortete dazu Fragen der Gäste, beispielsweise zur Sorge um Pestizidrückstände im Honig, zusammenhängende Blühflächen und faire Bezahlung der Imker. Im ausverkauften Kinosaal war man sich einig: Auch beim Honig ist Regionalität ein entscheidendes Kriterium für hohe Qualität. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren