Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ein ICE erhält den Namen Dillingen an der Donau

Dillingen

20.11.2019

Ein ICE erhält den Namen Dillingen an der Donau

Ein ICE der Deutschen Bahn wird den Namen „Dillingen an der Donau“ erhalten. Die Zugtaufe findet am Montag, 2. Dezember, statt.
Bild: picture-allianz/dpa (Symbolfoto)

Ein Hochgeschwindigkeitszug der Bahn wird auf den Namen Dillingen getauft. Der Termin für die Zugtaufe steht bereits fest.

Großer Bahnhof für Dillingen: Ein ICE 3 der Deutschen Bahn wird auf den Namen der Großen Kreisstadt getauft. Der Hochgeschwindigkeitszug bekommt den Namen „Dillingen an der Donau“. Das teilte Oberbürgermeister Frank Kunz unserer Zeitung mit.

Einladungen an Gäste verschickt

Am Mittwoch haben die Deutsche Bahn und die Stadtverwaltung Einladungen für die offizielle Zugtaufe an Gäste verschickt. Sie findet nach Informationen unserer Zeitung am Montag, 2. Dezember, statt.

Höchstgeschwindigkeit liegt bei 330 Stundenkilometern

Seit dem Jahr 2002 tauft die Deutsche Bahn ihre ICE-Züge der ersten bis dritten Generation auf die Namen deutscher Städte. Und nun erhält ein neuer Hochgeschwindigkeitszug den Namen Dillingen. Der ICE kann mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 Stundenkilometern fahren. In Deutschland erreichen die Züge laut Plan maximal 300 Stundenkilometer.

Ein ICE erhält den Namen Dillingen an der Donau

Kunz: Ein Botschafter für die Kreisstadt

Für die Zugtaufe ist ein Zeitraum von einer Stunde vorgesehen. Geistliche werden den ICE 3 mit Weihwasser taufen. Neben Politikern wird auch der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für den Freistaat Bayern, Klaus-Dieter Josel, zur Zugtaufe nach Dillingen kommen. Oberbürgermeister Kunz freut sich, dass die Bahn einen ICE mit dem Namen Dillingen versieht. Der Zug werde „als Botschafter unserer Stadt“ durch ganz Deutschland düsen.

Lesen Sie auch:

Ziertheim trauert um Altbürgermeister Josef Foitl

Zwei Krankenhäuser, eine Sterilisation

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren