1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Eine 83-Jährige lehrt in Wertingen Beweglichkeit

Wertingen/Gundelfingen

08.10.2019

Eine 83-Jährige lehrt in Wertingen Beweglichkeit

„Ich mache das gerne, um andere und mich selbst fit zu halten.“Die 83-jährige Hermine Matzke aus Gundelfingen zeigt den Wertinger Altenpflegeschülern, worauf es bei der Seniorengymnastik ankommt.
Bild: Dominik Bunk

Plus Hermine Matzke unterrichtet an der Altenpflegeschule in Wertingen. Dabei zeigt die Gundelfingerin, wie Seniorengymnastik richtig Spaß machen kann – auch jungen Menschen.

Eine Klasse der Altenpflegeschule Wertingen läuft in einem Kreis, eingerahmt von Stühlen. „Und wir strecken uns!“ Kurze Zeit später: „Und jetzt rückwärts!“ Plötzlich setzen sich alle auf die besagten Stühle. „Mit den Füßen vor und zurück, die Arme kreisen lassen!“ Den Ton in der Runde gibt die 83-jährige Hermine Matzke an. Die Gundelfingerin hält noch immer den Kurs zur Einführung in die Seniorengymnastik der Wertinger Ausbildungsstätte.

Die Ausbildung dafür hat sie beim Roten Kreuz in Dillingen absolviert, zur Gesundheitspädagogin wurde sie an der Kneippakademie in Bad Wörishofen. Vorher eine kaufmännische Angestellte, ging sie, nachdem ihre Kinder nach dem Abitur von Zuhause ausgezogen waren, diesen neuen Weg.

Beim Kurs in Gundelfingen werden auch Rollstuhlfahrer mit einbezogen

Über ihre Tätigkeit beim Roten Kreuz wurde sie von der Schule angeworben, nun übt sie die Tätigkeit seit fast 30 Jahren aus. „Ich hatte eigentlich gar nicht mehr vor, weiter zu machen, wurde aber heuer gefragt, ob ich es nochmals machen kann“, erzählt die 83-Jährige. „Ich mache das gerne, um andere und mich selbst fit zu halten.“ Im Gundelfinger Seniorenheim hält sie ebenfalls Kurse für Seniorengymnastik, hier werden auch Rollstuhlfahrer mit einbezogen. Ihr Motto ist dabei stets: „Mit Spaß und Freude zu mehr Beweglichkeit.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Doch wie hält man sich trotz des Alters so fit, abgesehen vom Leiten der Kurse? „Ich mache täglich Gymnastik“, erzählt die Seniorin. Auch Kneippanwendungen sind bei ihr ein großes Thema. Das ist ihre große Leidenschaft. 30 Jahre war sie die Vorsitzende des Gundelfinger Kneippvereins, 2018 gab sie den Vorsitz ab. Seit 50 Jahren ist die 83-Jährige zudem Mitglied beim Sportverein FC Gundelfingen.

Matzke ist auch mit 83 Jahren noch sehr aktiv

Hermine Matzke liebt jede Art von Sport, besonders das Radfahren, Tennisspielen und Golfen. Wobei Letzteres im Moment aus familiären Gründen etwas in den Hintergrund gerate. Zudem übt sie noch ehrenamtliche Tätigkeiten beim Roten Kreuz in Dillingen und im Kneippverein Gundelfingen aus.

Doch bei ihrem Lehrkurs in Wertingen wird nicht einfach nur Gymnastik gemacht. Auch die Theorie dahinter müssen die Schüler verinnerlichen. So lernen sie beispielsweise die „verbotenen Übungen“ der Seniorengymnastik kennen. Dazu gehört neben großen Körperschwüngen und tiefem Bücken auch alles, was mit Laufen, Hüpfen oder Springen zu tun hat. „Das A und O ist, dass niemand stürzt“, macht sie ihren Schützlingen klar. Die Schülerinnen in Wertingen nicken einheitlich und warten ganz gespannt darauf, was sie noch alles von ihrer erfahrenen Lehrerin lernen werden. Und die kommt noch lange nicht außer Atem. Auch nicht mit 83 Jahren.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren