Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Fasching: Hallo Wach feiert 55-jähriges Bestehen

Donaualtheim

10.01.2020

Fasching: Hallo Wach feiert 55-jähriges Bestehen

Die Faschingsgesellschaft Hallo Wach feiert 55-jähriges Bestehen. Zum Verein zählen auch die Bärentreiber.
Foto: von Neubeck

Die Donaualtheimer Faschingsgesellschaft Hallo Wach feiert heuer ihr 55-jähriges Bestehen. Wie der Verein "aus einer Bierlaune heraus" geboren wurde.

Es war einmal 1965 in einer Gastwirtschaft in Donaualtheim. An einem Stammtisch sitzen ein paar leicht angeheiterte Freunde zusammen. Dann die zündende Idee: „Lasst uns doch in Donaualtheim eine Faschingsgesellschaft gründen!“, weiß Jochen Bucher, der heutige Präsident. So entstand die Hallo Wach. Gegründet von zehn Personen 1965, fand im Jahr darauf schon der erste Faschingsumzug statt. 1967 wurde das erste große und 1968 das erste kleine Prinzenpaar gewählt. Dieses Jahr findet anlässlich des 55-jährigen Bestehens am 1. Februar im Stadtsaal in Dillingen ein Jubiläumsball statt. Gäste des Balls erwartet eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Hallo Wach.

Was bei Jubiläumsball der Hallo Wach alles geboten ist

Neben Büttenreden über die Vereinsgeschichte werden Prinzenpaare der vergangenen 55 Jahre vorgestellt. 60 Prinzen und Prinzessinnen haben ihr Kommen angekündigt, 20 von ihnen präsentieren sich sogar noch einmal in ihren originalen Kostümen. Das große Jubiläumsprinzenpaar, bestehend aus Prinzessin Susanne Reiter und Prinz Alexander Ruthardt, sowie das kleine Prinzenpaar Leonie Hutter und Paul Eichmann, sind auch anwesend.

Außerdem gibt es noch eine Showtanzreise. Trainerinnen und Trainer haben die Highlights aus zwölf Showtänzen der vergangenen 55 Jahre herausgepickt und einstudiert, die dann mit zeitgemäßen Kostümen und Musik auf dem Jubiläumsball aufgeführt werden. Die bekannte Hallo-Wach-Gruppe „Die Donaualtheimer Egauzeiserl“ steht mit einer extra einstudierten Jubiläumsshow auf dem Programm und ein Auftritt des aktuellen großen Hofstaates darf ebenfalls nicht fehlen.

Warum es vor allem viele freiwillige Helfer braucht

„Natürlich ist mit so einem Jubiläum ein gewisser Aufwand verbunden“, erklärt der Präsident des großen Hofstaates, Jochen Bucher, „Aber wir haben viele fleißige Helfer, die das gerne machen und stolz darauf sind, Teil dieser Veranstaltung zu sein.“ Deshalb sieht der 38-Jährige diesen Aufwand auch nicht als Stress an, sondern geht ziemlich leicht damit um. „Das geht immer locker flockig von der Hand“, sagt der Schretzheimer, der dieses Jahr auch ein persönliches kleines Jubiläum feiert. Er ist nämlich seit 20 Jahren im großen Hofstaat aktiv.

Die Faschingsgesellschaft Hallo Wach Donaualtheim umfasst inzwischen rund 450 Mitglieder. Darunter 70 Kinder im kleinen Hofstaat, 70 Aktive im großen Hofstaat und 20 Mitglieder in der Narrenzunft der Donaualtheimer Bärentreiber. Weitere Veranstaltungen der Hallo Wach sind unter anderem der Jubiläumsfaschingsumzug am 22. Februar in Donaualtheim und der Hofball bereits am morgigen Samstag, 11. Januar, im Dillinger Stadtsaal.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren