Newsticker
Schule und Corona: Bayern verschiebt alle Abschlussprüfungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Finanzen: Dillingen macht fast eine Million Euro gut

Dillingen

05.08.2020

Finanzen: Dillingen macht fast eine Million Euro gut

„Das Ergebnis ist zufriedenstellen, wir haben gut gewirtschaftet.“Finanziell lief 2019 für Dillingen erneut besser als geplant. Die Stadt hatte am Jahresende etwa 900000 Euro mehr Kapitalvermögen als geplant.
Bild: Veh

Plus Die Kreisstadt Dillingen schließt das Haushaltsjahr 2019 erneut besser ab als geplant. Aber allmählich wirkt Corona.

Es ist noch eine Zeitrechnung vor Corona: Der Hauptverwaltungsausschuss des Dillinger Stadtrats hat sich am Montagabend im Stadtsaal mit der Jahresrechnung 2019 befasst. Und bisher war das immer ein feststehendes Ritual. Die Zahlen, die Kämmerer Michael Bregel präsentierte, waren wie in der Vergangenheit erneut besser als der Haushaltsansatz. Ein Umstand, der sich in Zeiten der Pandemie und sinkender Steuereinnahmen ändern dürfte.

Im Haushaltsjahr 2019 hat Dillingen "gut gewirtschaftet"

Im Ausschuss, der als sogenannter Ferienausschuss zusammenkam, war aber dieses Mal noch eitel Sonnenschein, obwohl es draußen wie aus Kübeln goss. „Das Ergebnis ist zufriedenstellend, wir haben gut gewirtschaftet“, stellte Oberbürgermeister Frank Kunz fest. Die Jahresrechnung schließe „deutlich besser“ ab als der Haushaltsplan 2019. Der Etatansatz hatte, wie Bregel informierte, ein Volumen von etwa 54 Millionen, tatsächlich waren es knapp 53 Millionen. Als Zuführung vom Verwaltungs- zum Vermögensetat, die freie Finanzspanne, waren nur 267000 Euro eingeplant.

Die Kreisstadt erwirtschaftete 2019 aber eine Zuführung in Höhe von 1,2 Millionen. Laut Plan sollten demnach zwei Millionen aus der allgemeinen Rücklage entnommen werden. Tatsächlich brauchte Dillingen aber nur 1,15 Millionen Euro. Der geplante Kredit von 3,1 Millionen zur Finanzierung des Neubaus der Mittelschule wurde aufgenommen, die Verschuldung am Jahresende 2019 lag in Dillingen bei 3,3 Millionen Euro. Die Rücklagen waren schließlich mit 5,9 Millionen Euro etwa 900000 Euro höher als im Etat angesetzt. Und das tatsächliche Kapitalvermögen der Stadt (Rücklagen minus Schulden) machte am Jahresende 2,6 Millionen Euro aus. Nach der Haushaltsplanung wären es nur 1,7 Millionen Euro gewesen.

Dillingens Stadträte nehmen Jahresrechnung einstimmig zur Kenntnis

Umland-Fraktionschef Hermann Balletshofer und CSU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Düthorn freuten sich über „den positiven Jahresabschluss“. Und SPD-Stadtrat Walter Fuchsluger sagte: „Solange die Rücklagen höher sind als der Schuldenstand, können wir sehr zufrieden sein.“ Die Stadträte nahmen schließlich die Jahresrechnung 2019 einstimmig zur Kenntnis.

Die komfortable Finanzlage dürfte sich allerdings bald ändern. Der für 2020 beschlossene Haushalt der Stadt Dillingen ist durch Corona überholt. Demnächst wird der Dillinger Stadtrat über einen Nachtragshaushalt beraten und dabei vermutlich das ein oder andere Projekt verschieben.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren