Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Geschenke für Weihnachten im Landkreis Dillingen kaufen

Landkreis Dillingen

20.11.2020

Geschenke für Weihnachten im Landkreis Dillingen kaufen

Was wird an Heiligabend unterm Christbaum liegen? Die Einzelhändler, denen der Lockdown zusetzt, hoffen auf das Weihnachtsgeschäft.
Bild: Bodo Marks/dpa (Symbolfoto)

Es ist ein Zeichen der Solidarität, bei Weihnachtseinkäufen an die Händler im Landkreis Dillingen zu denken. Derzeit profitieren die Online-Riesen von der Corona-Krise.

Für Advents-Romantiker wird die stille Zeit im Dezember ziemlich trist werden. Von der Wertinger Schlossweihnacht bis zum Dillinger Christkindlesmarkt – nahezu alle Weihnachtsmärkte in der Region sind wegen der steigenden Corona-Fallzahlen bereits abgesagt. Das ist verständlich und konsequent, denn die Stimmung auf diesen Märkten lebt von Lichterglanz und Geselligkeit. Ein fröhliches Miteinander in einer Ansammlung von Menschen ist in den Zeiten dieser Pandemie aber nicht zu verantworten. Und ein Weihnachtsmarkt mit viel Abstand bringt es nun einmal nicht. Zumal der Aufwand für die Organisation einer reduzierten Version nicht zu unterschätzen wäre.

Es kommt auf einen selbst an

Auf adventliche Stimmung, die von der Vorfreude auf Weihnachten lebt, braucht dennoch niemand zu verzichten. Es kommt auf einen selbst an. Und mit selbst gemachtem Glühwein und gebrannten Mandeln kommt in den eigenen vier Wänden vielleicht auch ein bisschen Weihnachtszauber auf. Außerdem: Wann haben Sie Ihr letztes Lebkuchenhaus gebaut?

Die Kreisstadt Dillingen hat bereits zwei Wochen früher als sonst die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt aufgehängt. Es bleibt zu hoffen, dass viele Einzelhändler in der Region dem Beispiel folgen und ihre Schaufenster so dekorieren, dass die Innenstädte leuchten. Geschäfte in Dillingen haben ab kommenden Freitag an den Adventswochenenden bis um 20 Uhr geöffnet. Den Händlern ist zu wünschen, dass Kunden dieses Angebot annehmen und ihr Geld für Weihnachtsgeschenke zu einem großen Teil in den Geschäften vor Ort ausgeben.

Die Maske bremst die Einkaufslust

Online-Handelsriesen wie Amazon und Co. zählen zu den großen Gewinnern der Corona-Krise. Die Lust, beim Händler um die Ecke scheint einzukaufen, scheint mit Maske gebremst. Es wäre bedauerlich, wenn viele Läden durch diese in der Pandemie verschärfte Entwicklung auf der Strecke bleiben. Gerade in der gegenwärtigen Situation ist es ein Akt der Solidarität, in Geschäften vor Ort einzukaufen. Internet-Giganten tragen nicht dazu bei, dass unsere Innenstädte lebendig bleiben. Dafür sorgen die heimischen Händler, die es zu unterstützen gilt. Übrigens: Persönliche Beratung und ein freundliches Lächeln gibt es nur live.

Lesen Sie auch:
Boykottaufruf in Frankreich: Weihnachten ohne Amazon?
Die Sparkasse Dillingen-Nördlingen schließt Geschäftsstellen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren