Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Gundelfingens Gold-Honig

Test

16.11.2017

Gundelfingens Gold-Honig

Die Gundelfinger Imker mit ihren Urkunden: (von links) Lucia Mayr, Harald Barth, Johann Senetar, Bay. Honigprinzessin Doris, Peter Wolfrom, Melanie Göttle, Bayerns Honigkönigin Katharina I., Johann Winkler, Fritz Leo, Felix Mayr.
Bild: LBVI Ammon

Neun Imker sendeten ihre Proben an ein bayerisches Prüfungskomitee

Jedes Jahr im Herbst können Imker ihre Honige zur Prüfung und Bewertung an den Landesverband Bayerischer Imker geben. Aus dem Gundelfinger Imkerverein sandten dieses Jahr neun Imker insgesamt zwölf verschiedene Proben dazu an das Prüfungskomitee.

Die Honigprüfer des Landesverbandes bewerteten dabei, die in den Gläsern des Deutschen Imkerbundes abgefüllten Honige nach den Kriterien: Aufmachung, Sauberkeit, Zustand, Geruch, Geschmack, Wassergehalt und Invertase-Enzym-Gehalt. Ausgeschlossen von der Bewertung werden dabei Proben mit einem Untergewicht und zu hohem Wassergehalt (über 18 Prozent).

Insgesamt hatten die Prüfer dabei 332 Proben aus allen Regierungsbezirken zu bewerten, wobei die größte Teilnehmerzahl mit über 36 Prozent aus Schwaben kam. Auf der Bayerischen Honigmesse in Ködiz bei Hof wurden die Ergebnisse präsentiert und bekannt gegeben. Je nach erreichter Punktzahl gab es Urkunden und Medaillen in Bronze, Silber, Gold und Gold 1 A. Folgende Auszeichnungen konnten nachstehende Gundelfinger Imker entgegennehmen: Harald Barth ein Mal Silber; Pia Fischer ein Mal Silber, ein Mal Gold 1A; Melanie Göttle ein Mal Silber; Fritz Leo ein Mal Silber, ein Mal Gold; Felix Mayr ein Mal Gold; Lucia Mayr ein Mal Gold 1A; Johann Winkler ein Mal Gold; Peter Wolfrom zwei Mal Silber; Johann Senetar ein Mal Gold. Wer Gundelfinger Honig kauft, kann sich also sicher sein, dass das hochwertige, gesunde Lebensmittel sind. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren