Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Höchstädt: Kann sich Höchstädt eine Hängebrücke leisten?

Höchstädt
15.12.2020

Kann sich Höchstädt eine Hängebrücke leisten?

Der neue Pflegestützpunkt soll gleich im Höchstädter Schloss untergebracht werden, fordern die drei Bezirksräte Johann Popp, Heidi Terpoorten und Alois Jäger.
Foto: Karl Aumiller (Archiv)

Plus Rund eine Million Euro stehen für diese Attraktion über die Egau im Raum – und die Finanzen der Stadt. Und Hundetoiletten.

Der erste Entwurf schaut beeindruckend aus: eine lange Hängebrücke mit einer Aussichtsplattform auf der südlichen Seite. Und auch die zweite Zeichnung, die Bürgermeister Gerrit Maneth am Montag bei der Stadtratssitzung in Höchstädt zeigt, ist kein kleiner Wurf: Eine lange Balkenbrücke ist zu sehen. „Das ist eine tolle Sache für Höchstädt und ein großes Thema, wenn wir es angehen. Aber ich sage es auch deutlich: Es gibt sicherlich andere Themen, die wichtiger sind“, sagt er und nennt beispielhaft das Bürgerzentrum in Deisenhofen. Dennoch, so Maneth weiter, wolle er die aktuellen Planungen „nicht einfach so stehen lassen“. Zumal sie schon Geld gekostet haben. Und es geht noch um viel mehr Ausgaben, wenn die Stadt dieses Kooperationsprojekt mit Leader umsetzen will.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.