Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. In Medlingen rückt die nächste Generation nach

Medlingen

07.05.2020

In Medlingen rückt die nächste Generation nach

Der neue Gemeinderat in Medlingen: (von links) Jürgen Langer, Bürgermeister Stefan Taglang, Günter Müller, Michael Neher, Sabrina Bayer, Kurt Mayer, Thorsten Jakobi, Renate Wiedemann, Bianca Walliser, Simon Fauser, Christian Kleiber, Michael Gerstmaier und Michael Mayr.
Bild: Gemeinde Medlingen

Plus Hans Beer scheidet nach 36 Jahren aus dem Gemeinderat aus. Ihm folgt unter anderem eine 20-Jährige.

Stefan Taglang beginnt die Sitzung mit einem „Fakten-Check“. Ihm sei zu Ohren gekommen, dass der neue Gemeinderat in Medlingen der jüngste aller Zeiten sei, berichtet der Bürgermeister. Er hat das nachgeprüft und verkündet: Dieses Gerücht stimmt nicht. Der neue Gemeinderat hat ein Durchschnittsalter von 42 Jahren. 2008 war das Gremium mit 40 Jahren im Schnitt noch jünger.

24 Jahre war er Zweiter Bürgermeister

Trotz dieser Statistiken rückt in Medlingen die nächste Generation nach. Mit Hans Beer ist eine Institution ausgeschieden. Er saß 36 Jahre im Gemeinderat, 24 Jahre davon als Zweiter Bürgermeister. „Hans Beer hat sich für die Belange der Gemeinde oft mit Leidenschaft, Weitsicht und auch Risikobereitschaft eingesetzt“, lobte Taglang bei der Verabschiedung. Beer sei ein Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister gewesen, „wie man ihn sich nur wünschen kann“. Sinnbildlich für die folgende Generation steht Sabrina Bayer von der Unabhängigen Wählervereinigung Medlingen (UWV), die mit gerade einmal 20 Jahren neu in das Gremium einzieht. Laut Taglang ist sie das jüngste Mitglied des Gemeinderats in der Geschichte Medlingens.

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung, die aufgrund der Corona-Pandemie in die Gemeindehalle verlegt werden musste, werden neben Bayer auch die anderen neuen Mitglieder des Gremiums vereidigt. Diese sind Simon Fauser, Bianca Walliser (beide Bürgerliste), Thorsten Jakobi (UWV) sowie Christian Kleiber von der Freien Wählervereinigung Untermedlingen (FWV). Aufgrund der Einwohnerentwicklung gibt es in Medlingen nun zwölf statt wie bisher acht Gemeinderäte.

Alle Mitglieder mit Handschlag begrüßt

Trotz der aktuellen Umstände will es sich der Bürgermeister nicht nehmen lassen, alle neuen Mitglieder per Handschlag im Gremium zu begrüßen. „Das ist mir wirklich wichtig“, so Taglang. Direkt nach jedem einzelnen Händeschütteln benutzt er ein Desinfektionsspray – ebenso wie die jeweiligen Gemeinderäte. „Das hat es auch noch nicht gegeben bei der Vereidigung“, sagt der Bürgermeister. In seiner Ansprache an den neu formierten Gemeinderat appelliert er an die Mitglieder, Einzelinteressen zurückzustellen und immer zum Wohle der Gemeinde und der Bürger zu handeln. Das Gremium beschließt die Satzung und Geschäftsordnung. Nur eine Änderung gibt es: Mit zwölf zu eins Stimmen votiert der Gemeinderat dafür, das Sitzungsgeld von bisher 30 auf 40 Euro zu erhöhen.

Simon Fauser ist Dritter Bürgermeister

Bei der Wahl zum Zweiten Bürgermeister schlägt Taglang Michael Mayr (FWV) vor, der einstimmig zum Vertreter des Bürgermeisters gewählt wird. „Die Fußstapfen sind groß“, sagt Taglang angesichts des Amtsvorgängers Hans Beer. Dritter Bürgermeister wird der neue Gemeinderat Simon Fauser.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren