Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Intelligente, humorvolle Leckereien

Theater

26.02.2018

Intelligente, humorvolle Leckereien

2 Bilder

VHS-Ensemble Lampenfieber feiert das 30-jährige Bestehen mit Witz und Spielfreude

Der Vorhang fällt, und Helmut Weiß steht auf der Bühne des Stadtsaals in Dillingen im Scheinwerferlicht. Hinter ihm diesmal keine große Theaterkulisse, wie so häufig in den vergangenen 30 Jahren seit Bestehen der VHS-Theatergruppe Lampenfieber.

„Zwei Stühle, ein Tisch und fünf Meter weiter ein Garderobenständer reichen uns dieses Mal aus“, moderiert das Lampenfieber-Urgestein in seiner pointierten, klaren Bühnensprache. Amüsante Sketche von Walter G. Pfaus, Hugo Wiener, Willy Pribil, Franz Hohler und anderen stehen in diesem Jahr auf dem Programm, die das Dillinger Publikum zum Nachdenken und Lachen bringen sollen. Bereits der Einstieg in die Welt des Wiener Kaffeehaus-Schmähs mit Helmut Weiß und Christoph Reile lässt erahnen, mit welch herrlich spitzfindigem, bösen aber auch gemeinem Humor dieser Sketche-Abend das Publikum amüsieren wird.

Da unterhalten sich Reile und Weiß über die Irrwege der Globalisierung und die Möglichkeiten von Geldanlagen, die mangelns Zinsen in zwei Elefanten investiert werden. Da muss nicht über den Irrsinn der Digitalisierung gesprochen werden, denn die Alltäglichkeit des Irrsinns reicht aus, damit das Publikum die boshaften Pointen dieses Humors versteht. Es folgt ein Frauenstammtisch, der sich sprichwörtlich in den Eifersüchteleien der vier Schwestern (Margit Schmid-Stark, Elli Albert, Manuela Mayer, Judith Scherer) verstrickt, da jede beim bevorstehenden Sommerfest die erste Salat-Geige spielen will. Herrlich auch das Spiel zur Silbernen Hochzeit, der Donauschiffsreise, der Führerscheinnachprüfung mit 80 Jahren, der Apothekenrundschau-Weisheiten oder des nächtlichen Nachhausebringens. Dabei fehlen an dieser Stelle noch der eine oder andere Sketch, in dem die Pointen der kleinen oder großen Veränderungen des Lebens, in intelligentem Humor verpackt, vom Lampenfieber-Ensemble mal herrlich geradeaus, mal hintergründig intellektuell dargestellt werden.

Dafür gilt es, die Schauspieler zu loben, die so ganz nebenbei gesagt auch sicher ihre Texte beherrschen. Ebenso eine Wohltat, die Reaktionen der Zuschauer zu erleben, die entweder nachdenklich, aber auch herzhaft lachen können über die kleinen und großen Leckereien des Humors auf der Bühne. Passend in dieser Inszenierung ist auch die Livemusik als Zwischenspiel.

Dem Lampenfieber-Ensemble hat mit diesem Sketche-Abend wieder einmal ein großartiges Bühnenerlebnis geschaffen, das Menschen, die intelligenten Humor lieben, unbedingt besuchen sollten.

Der Dank dafür gilt den sehr guten Darstellern Elli Albert, Margit Schmid-Stark, Manuela Mayer, Judith Scherer, die auch Regie führt, Christoph Reile und Helmut Weiß.

am 3., 4., 9., 10., 11., 16. und 18. März. Freitags und samstags jeweils um 19.30 Uhr, sonntags bereits um 18 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren