Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Kommunalunternehmen baut die Alte Post um

16.07.2010

Kommunalunternehmen baut die Alte Post um

Das Kommunalunternehmen des Landkreises finanziert den Umbau der Alten Post in Dillingen. Das KDL vermietet das Gebäude dann wieder an den Kreis. Der will darin unter anderem die KFZ-Zulassungsstelle unterbringen. Foto: Bachmann
Bild: Bachmann

Dillingen Was brauchen die Senioren im Landkreis? Ein mehr als 220 Seiten starkes Papier will auf diese Frage nun Antworten geben. Gestern stimmte der Kreistag mehrheitlich dem seniorenpolitischen Gesamtkonzept zu. Und während die einen meinten, das Papier sei wohl eher etwas für die Schublade, wurden andere von den Ergebnissen des Konzepts überrascht.

Vorgestellt wurde es von Dr. Dieter Jaufmann von SAGS. Dieses Institut hatte zusammen mit der Afa München das Papier erarbeitet. Zugrunde liegt ihm unter anderem eine Befragung der Bürger über 65 Jahren. Außerdem gab es Workshops und auch der Sozialbeirat befasste sich mit dem Thema (wir berichteten). Ein Ergebnis des Konzepts: Jaufmann schlug einen moderaten Ausbau der Kurzzeitpflege und der Tagespflege vor. Zudem sollten die Angebote im stationären Pflegebereich stärker auf demenzkranke Personen ausgerichtet werden und zu regionalen Pflege- und Betreuungszentren ausgebaut werden. Nicht nur der Kreis ist bei der Umsetzung gefordert, sagte er - auch Gemeinden oder beispielsweise Verbände. Landrat Leo Schrell will den Bürgermeistern das Konzept demnächst vorstellen.

"Regulierungseifer"

Kritisch äußerte sich Reinhold Sing (SPD), er sprach von "Regulierungswut und Regulierungseifer". Dr. Wolfgang Ludwig (FW) dagegen sagte, er habe gar nicht gewusst, welch eine Vielfalt an Hilfsorganisationen es im Landkreis gebe. Er mahnte seine Kollegen, sich nicht darauf zu verlassen, dass sich ihre Kinder im Alter um sie kümmern würden. Gerhard Schwaiger (Grüne) sagte, das Konzept sei nicht für die Schublade gedacht. Es sei wichtig, dass es auch in Zukunft weiterentwickelt werde. Die Zahlen - etwa im Hinblick auf die Bevölkerungsentwicklung - seien auch für Investoren interessant. Landrat Leo Schrell betonte, dass eine ständige Aktualisierung geplant sei. Zudem werde die Entwicklung vom Sozialbeirat beobachtet.

Kommunalunternehmen baut die Alte Post um

Alte Post: Der Kreistag stimmte zu, dass die Alte Post in Dillingen vom kreiseigenen Kommunalunternehmen umgebaut wird. Dort soll künftig unter anderem die KFZ-Zulassungsstelle untergebracht werden. Der Kreis mietet die entsprechenden Räume vom KDL an. Professor Georg Barfuß (FDP) fragte nach, ob ein barrierefreier Zugang geplant sei. Schrell bestätigte dies. Sing bot an, bei den Planungen zu beraten. Schließlich sollten die Mitarbeiter unter dem Dach nicht in einem "Backofen" sitzen.

Hartz IV: Auch künftig werden Hartz-IV-Empfänger von der Agentur für Arbeit und Mitarbeitern des Landkreises gemeinsam betreut. Über die Zahl der Mitarbeiter, die das Landratsamt stellt, beziehungsweise über eine Kostenerstattung wird noch verhandelt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren