Newsticker
Zahl der Corona-Toten erreicht den höchsten Stand seit Februar
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Eppisburg: Jetzt spricht der Pflegevater der verschwundenen Shalomah (11)

Eppisburg
20.10.2021

Jetzt spricht der Pflegevater der verschwundenen Shalomah (11)

Hier ist das Haus der Pflegefamilie in Eppisburg, wo Shalomah Hennigfeld gelebt hat. Jetzt haben offensichtlich die leiblichen Eltern von der Sekte "Zwölf Stämme" das Mädchen abgeholt.
Foto: Berthold Veh

Plus Nach dem Verschwinden der elfjährigen Shalomah in Eppisburg spricht jetzt der Pflegevater. Er ist ernüchtert, aber auch erleichtert.

Nach der großen Suchaktion nach der elfjährigen Shalomah Hennigfeld in Eppisburg ist es am Montagmorgen im Holzheimer Gemeindeteil trüb und still. Im Haus der Pflegefamilie, wo das Mädchen acht Jahre gelebt hat, klingelt aber ständig das Telefon. Pflegevater Günter Strobel nimmt nicht mehr alle Anrufe ab. "Seit 7.30 Uhr morgens geht das so", sagt der 58-Jährige. Reporter und Reporterinnen überregionaler Medien rücken an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.