Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Einstecken, aufladen, wegfahren

Landkreis Dillingen
15.11.2017

Einstecken, aufladen, wegfahren

Bei Dunkelheit und Regen wurde am Montagabend die neue Elektrotankstelle von LEW auf dem Parkplatz Weite Gasse offiziell in Betrieb genommen – der komplette Stadtrat und Vertreter des Betreibers waren mit dabei. Es ist nicht die erste Ladesäule in Höchstädt – aber die erste, die 24 Stunden nutzbar ist.
Foto: Simone Bronnhuber

In Höchstädt gibt es nun eine Elektrotankstelle, die jederzeit öffentlich zugänglich ist. Wie sie benutzt wird.

Es ist eine unauffällige weiße Säule. Das schwarze Kabel zieht sich locker aus der Verankerung. Deckel aufmachen, reinstecken, vollladen und losfahren. Ohne Bargeld, schnell und einfach. So soll die erste jederzeit öffentlich zugängliche Elektrotankstelle in Höchstädt gehandhabt werden. Rebecca Golling, Projektleiterin E-Mobility von den Lechwerken (LEW), erklärt: „Es ist selbsterklärend und für jeden nutzbar.“ Und das ab sofort. Am Montagabend ist der Stadtrat vor seiner Sitzung bei der offiziellen Inbetriebnahme der Ladesäule für Elektroautos auf dem Parkplatz Weite Gasse dabei. Für Höchstädts Zweiten Bürgermeister Stephan Karg ein freudiger Anlass: „Das ist für Höchstädt etwas Besonderes. Wir können damit Gästen aus nah und fern etwas bieten. Darauf können wir stolz sein.“ Der zentrale Standort in der Innenstadt sei zudem optimal. Karin Frank, Kommunalbetreuerin von LEW, sagt, dass die Donaustadt einen wichtigen Teil für den Klimawandel beitrage. Kommunen müssten bei dem Thema ihre Vorbildfunktion wahrnehmen – was Höchstädt tue. Ihre Kollegin Rebecca Golling ergänzt: „Es passiert in diesem Bereich wahnsinnig viel. Wir dürfen diese Innovationskraft nicht unterschätzen.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.