Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauingen erobert Nürnberg

21.06.2017

Lauingen erobert Nürnberg

Firma Hesse liefert speziellen Miniradlader

Die Nürnberger Burg war im Mittelalter eine der bedeutendsten Kaiserpfalzen des Heiligen Römischen Reichs. Das Wahrzeichen Nürnbergs gehört heute zu den bekanntesten erhaltenen Anlagen Süddeutschlands. Die gut erhaltene Anlage wird heute durch einen Miniradlader KM180 Teleskop gepflegt – von der Lauinger Firma Hesse. Das Team der Burganlage hält mit Hilfe dieses Teleskopradladers der KM-Baureihe die Burganlage der Kaiserburg Nürnberg instand. Einige Aufgaben des Radladers sind der Winterdienst und die anfallenden Transportarbeiten. Das Team zeigt sich von dem Gesamtkonzept, der Mobilität und Flexibilität der Maschine überzeugt, heißt es in einer Pressemitteilung „Das Gewicht kann so hoch sein, wie es will, er bleibt einfach wendig. Wenn einem für jedes Problem ein Anbaugerät zur Verfügung steht, da macht das Arbeiten Spaß“, heißt es.

Auf der Kaiserburg in Nürnberg wird seit 2015 auf das innovative Konzept gesetzt. Der Radlader der Firma Hesse bietet viele Sonderoptionen, mit der die Maschine individuell konfiguriert worden ist. Hier wurde auf jedes kleinste Detail geachtet, wie beispielsweise eine professionelle Komfortkabine mit integrierter Sitzheizung. Mit der optimalen Rundumsicht und dem kurzen Hecküberhang der Maschine ist so das Fahren in den engen Gassen ein leichtes Spiel.

Mit den vier zusätzlichen Steuerkreisen kann die 45PS starke Maschine besondere Anbaugeräte betreiben, wie einen hydraulischen Salzstreuer, der an der 3-Punkt Heckhydraulik montiert ist und in Kombination mit der Frontkehrmaschine betrieben wird. Hier wurde der bereits vorhandene Salzstreuer eines bestehenden Kommunaltraktors verwendet, steht es in der Pressemitteilung der Firma. Mit diesem Konzept kann die Maschine gleichzeitig kehren und streuen. Die Kehrmaschine, mit der im Winter der Schnee vom Kopfsteinpflaster beseitigt wird, ist freikehrend und besitzt eine hydraulische Schwenkeinrichtung. Mit einer hydraulischen Wiegeeinrichtung, die eine Kontrolllampe im Fahrercockpit beinhaltet, können die Fahrer eine voreingestellte Gewichtsangabe (Richtwert) der Ladung sehen, um das Überschreiten der Nutzlast des Transportanhängers zu vermeiden. Das System wird in der Kombination der Leichtgutschaufel verwendet, um im Sommer das Schnittgut der Mäharbeiten auf die Transportanhänger verladen zu können. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren