Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauinger Innenstadt: Mehr Aktionen, bitte!

Lauingen

11.02.2020

Lauinger Innenstadt: Mehr Aktionen, bitte!

Hinter neonfarbenem Papier verbergen sich in Lauingen viele Schaufenster, nicht nur wie hier in der Herzog-Georg-Straße.

Die Geschäfte in Lauingen protestieren gegen das Einkaufszentrum. Die Einigkeit, die sie jetzt zeigen, sollten sie sich für künftige Projekte bewahren.

Das Mittel, das die Lauinger Gewerbetreibenden gewählt haben, ist drastisch: Mit neongrünen Plakaten verklebten viele von ihnen die Schaufenster. Vielerorts könnte man wirklich meinen, die Geschäfte seien geschlossen. Die Händler fürchten um ihre Existenz, sollte das Einkaufszentrum im Lauinger Osten wirklich gebaut werden. Die ohnehin schon ruhige Lauinger Innenstadt könnte, so die Sorge vieler, völlig aussterben.

Nicht alles am geplanten Einkaufszentrum ist schlecht

Bei vielen Kunden dürfte die Symbolik dieser Protestaktion ankommen. Fraglich ist aber, ob das Einkaufszentrum, das laut aktuellem Plan aus Lidl, Edeka und dem Drogeriemarkt dm bestehen soll (die zwei übrigen Geschäfte stehen entweder noch nicht fest oder werden geheim gehalten), wirklich solch drastische Auswirkungen auf die Lauinger Innenstadt haben würde. Denn Friseur- und Modegeschäfte, Metzger sowie Bäcker bekommen im Lauinger Osten laut aktuellem Plan zumindest keine direkte Konkurrenz.

Was man den Plänen der Hahn-Gruppe aber ankreiden kann, ist Folgendes: Tatsächlich gibt es in Lauingen bereits zahlreiche Supermärkte. Noch einen bräuchte es da nicht. Und dass Discounter Lidl seinen aktuellen Standort in der Werner-von-Siemens-Straße verlässt, um wenige hundert Meter weiter eine neue Filiale zu eröffnen, wirft angesichts dann neu entstehender Brachflächen in Stadtnähe und Flächenversiegelung ebenfalls Fragen auf.

Lauinger Innenstadt: Mehr Aktionen, bitte!

Die Lauinger Einzelhändler zeigen Einigkeit

Mit der Protestaktion zeigen die Lauinger Einzelhändler jedenfalls weitgehende Einigkeit in der Diskussion und machen auf sich aufmerksam. So werden auch ihre Bedenken gehört. Zweieinhalb Wochen vor dem Bürgerentscheid dürfte das bei manchem Wähler Wirkung zeigen.

Zu hoffen ist, dass diese Einigkeit auch in Zukunft Bestand hat – und die Lauinger Gewerbetreibenden wieder mehr gemeinsame Aktionen (Rabattaktionen, Cityfest, lange Einkaufsabende,...) veranstalten. Gegen das weitere Aussterben der Innenstadt könnte das nämlich helfen.

Den Bericht zur Protestaktion gibt es hier: Lauinger Läden protestieren gegen das Einkaufszentrum

Mehr Lesestoff bekommen Sie hier:

Wie kann das Bona noch attraktiver werden?

Hier entstehen eine Skate-Anlage und ein Dirtpark

Prunksitzung der Laudonia: Ein Abend voller Highlights

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren