1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Mit zu schnellem E-Scooter und ohne Versicherung unterwegs

Dillingen

11.09.2019

Mit zu schnellem E-Scooter und ohne Versicherung unterwegs

In Dillingen war ein Mann mit einem E-Scooter unterwegs - zu schnell, auf dem Gehweg und ohne Versicherung.
Bild: Christoph Soeder, dpa (Symbolfoto)

Ein 26-Jähriger muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Er fuhr in Dillingen mit einem zu schnellen und unversichertem E-Scooter.

Ein junge Mann war am Montag gegen 8.50 mit hoher Geschwindigkeit auf einem Dillinger Gehweg unterwegs. Als die Polizei den 26-Jährigen kontrollierte, stellte sich heraus, dass der Roller schneller als 20 Stundenkilometer fuhr. Außerdem bestand für das Fahrzeug keine Versicherung. Außerdem konnte der 26-Jährige laut Polizei keine Fahrerlaubnis vorweisen.

E-Scooter: Diese Regeln gelten

Die Polizei weist darauf hin, dass am 15. Juni die Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen in Kraf getreten ist. Sie regelt die Zulassung und Benutzung von sogenannten E-Scootern im Straßenverkehr. Hierbei ist darauf zu achten, dass für Fahrzeuge, die schneller als 6 km/h fahren, aber nicht schneller als 20 km/h, besondere Vorschriften gelten, wenn man sie auf öffentlichen Straßen benutzen möchte.

Die E-Scooter müssen mit zwei unabhängigen Bremsen sowie Front- und Schlusslicht und Rückstrahlern ausgestattet sein. Die Fahrzeuge benötigen eine Betriebserlaubnis und müssen auch bei der Versicherung angemeldet werden. Anschließend erhält man für seinen E-Scooter eine Versicherungsplakette in Form eines Aufklebers. (pol)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren