Newsticker
Johnson & Johnson verschiebt Einführung von Corona-Impfstoff in Europa
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Nach Brand des Edeka in Höchstädt: Jetzt winkt eine Belohnung

Höchstädt

19.01.2021

Nach Brand des Edeka in Höchstädt: Jetzt winkt eine Belohnung

In Höchstädt brennt der Einkaufsmarkt Edeka. Die Feuerwehren werden ein Abbrennen des Gebäudes vermutlich nicht verhindern können.
Foto: Berthold Veh

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wird eine Belohnung ausgesetzt. Wer kann Hinweise zum Brand des Edeka-Supermarktes in Höchstädt machen? Das Geschäft war Ende Mai vergangenen Jahres abgebrannt.

Es war am Morgen des 24. Mais 2020, als um 4.15 Uhr sowohl bei der Integrierten Leitstelle als auch bei der Polizei mehrere Mitteilungen über den Brand eines Lebensmittelmarktes in der Lutzinger Straße in Höchstädt eintrafen. Als Feuerwehr- und Polizeikräfte ankamen, stand das freistehende Gebäude bereits in Flammen. (Der Edeka in Höchstädt brennt nieder)

Der Edeka in Höchstädt ist in der Nacht zum Sonntag niedergebrannt.
32 Bilder
Der Edeka in Höchstädt steht in hellen Flammen
Foto: Berthold Veh

Trotz eines Großeinsatzes der Feuerwehren aus dem Umkreis mit rund 100 Einsatzkräften, brannte das Gebäude bis auf die Grundmauern nieder. Da der Brand eine erhebliche Rauchentwicklung zur Folge hatte, waren die Anwohner damals über Rundfunkdurchsagen dazu aufgefordert worden, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Gebäude- und Warenschaden beläuft sich laut ersten Schätzungen auf mehrere Millionen Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizei Dillingen in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt muss derzeit von Brandstiftung ausgegangen werden. Auch Hinweise auf Personengruppen, die sich auf dem Edeka-Parkplatz aufgehalten haben, seien für die Polizei interessant. Das Areal war in der Vergangenheit immer wieder ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene. Gleichwohl werden die Ermittlungen in alle Richtungen weitergeführt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5,5 Mio. Euro geschätzt.

Die Dillinger Kripo bittet um sachdienliche Hinweise

Mittlerweile wurde für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgelobt, deren Zuerkennung unter Ausschluss des Rechtsweges erfolgt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Dillingen unter Telefon 09071/56-0. (pol)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren