Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Pandemie: Hausärzte: Dillinger Gesundheitsamt liegt falsch

Pandemie
25.03.2020

Hausärzte: Dillinger Gesundheitsamt liegt falsch

Anfangs war das Zelt noch kleiner (oben), jetzt steht vor der Hausarztpraxis in der Lauinger Johannesstraße ein Lazarettzelt. Patienten mit Corona-Verdacht werden dort behandelt.
2 Bilder
Anfangs war das Zelt noch kleiner (oben), jetzt steht vor der Hausarztpraxis in der Lauinger Johannesstraße ein Lazarettzelt. Patienten mit Corona-Verdacht werden dort behandelt.
Foto: Dr. Peschel

Abstriche bei Patienten mit Corona-Verdacht dürfen nicht ohne besondere Schutzausrüstung gemacht werden. Das betonen Allgemeinmediziner gegenüber unserer Zeitung.

Nach unserem Bericht vom Mittwoch „Wie sich Arztpraxen vor Corona schützen wollen“ sehen Allgemeinmediziner aus dem Landkreis Anlass für eine Richtigstellung. Der Hinweis der Dillinger Gesundheitsamtsleiterin Dr. Uta-Maria Kastner, Hausärzte könnten laut dem Landesamt für Gesundheit bei Patienten mit Corona-Verdacht ohne besondere Schutzausrüstung einen Abstrich für die Testung machen, sei objektiv falsch. Der Dillinger Hausarzt Dr. Alexander Zaune betont: „Der Hinweis des Gesundheitsamtes bezüglich Abstrichentnahme per normalem Mund-Schutz ist an dieser Stelle fachlich nicht sachgerecht und entspricht nicht den aktuellen Leitlinien für die hausärztliche Praxis.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.