Newsticker
Corona-Gipfel: Lockdown wird wohl bis Mitte Februar verlängert
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schnee und Glätte: 14 Unfälle im Landkreis Dillingen

Landkreis Dillingen

02.12.2020

Schnee und Glätte: 14 Unfälle im Landkreis Dillingen

Aufgrund von Straßenglätte haben sich in Wertingen und Dillingen drei Unfälle ereignet.
Bild: Weizenegger (Symbol)

Insgesamt 41.500 Euro Sachschaden meldet die Polizei Dillingen. Und die Beamten haben erneut mehrere Trunkenheitsfahrten gestoppt.

Die ersten Schneefälle sorgten für zahlreiche Einsätze im Landkreis Dillingen. Insgesamt mussten die Beamten im Zeitraum von 5.30 bis 8 Uhr zu 14 Verkehrsunfällen ausrücken. Dabei entstanden insgesamt an den beteiligten Fahrzeugen Sachschäden in Höhe von rund 41500 Euro, zudem wurden drei Personen leicht verletzt. In den meisten Fällen war nicht angepasste Geschwindigkeit die Hauptunfallursache. Die Fahrzeugführer kamen dabei auf den schneeglatten Straßen ins Rutschen oder Schleudern und prallten entweder gegen Verkehrszeichen oder auf vorausfahrende Fahrzeuge, steht es im Polizeibericht.

Über 1,1 Promille und starker Alkoholgeruch

Des Weiteren sind mehrere Unfälle aufgrund von Alkohol am Steuer passiert. Am Dienstag gegen 17.40 Uhr wurde in der Einsteinstraße in Dillingen ein 39-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Er musste seinen Pkw stehen lassen und sich einem weiteren Test unterziehen. Bei einer weiteren Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen 0.40 Uhr in der Lutzinger Straße in Höchstädt wurde bei einem 53-jährigen Pkw-Fahrer ebenfalls starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Auch er musste seinen Pkw stehen lassen und sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen.

Lastwagen fährt in Lastwagen

Die Polizei meldet in ihrem Bericht am Mittwoch weitere Unfälle. So kam es am Dienstag gegen 11.50 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Donauwörth zu einem Unfall. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer übersah beim Abbiegen einen anderen vorfahrtsberechtigten Lkw. Es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 4000 Euro.

Eine Schülerin ist am Unfall beteiligt

Zu einem weiteren Unfall kam es am Dienstag gegen 13.10 Uhr an der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße zum Parkplatz der dortigen Berufsschule in Lauingen. Dabei übersah eine 17-jährige Schülerin mit ihrem Leichtfahrzeug eine bevorrechtigte Opel-Fahrerin. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 2000 Euro, so die Polizei. (pol)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren