Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Schwerer Verkehrsunfall bei Heidenheim: A7 teilweise gesperrt

Heidenheim

19.02.2021

Schwerer Verkehrsunfall bei Heidenheim: A7 teilweise gesperrt

Ein Autounfall ereignete sich am Freitagvormittag auf der A7 an der Anschlussstelle Heidenheim. Die Strecke war teilweise gesperrt.
Bild: Friso Gentsch, dpa (Symbol)

Zu einem schweren Unfall ist es auf der A7 auf Höhe der Anschlussstelle Heidenheim am Freitagmorgen gekommen. Beide Fahrtstreifen waren teilweise gesperrt.

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der A7 bei Heidenheim an der Brenz in Fahrtrichtung Ulm am Freitagvormittag tödlich verletzt worden.

Autofahrer bei Unfall tödlich verletzt

Nach Angaben der Polizei war ein Auto einem vorausfahrenden Lastwagen am Freitagmorgen aus noch ungeklärter Ursache aufgefahren, teilt die Polizei mit. Der Lastwagenfahrer blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar, nähere Angaben zu dem getöteten Autofahrer wurden nicht genannt.

Verkehrsbehinderungen auf der A7 bei Heidenheim

Der Verkehr auf der A7 in Richtung Kempten wurde laut Sprecher der Polizei am Vormittag an der Unfallstelle vorbeigeleitet - es bildete sich zunächst kein größerer Stau. Auf der A 7 zwischen Heidenheim und der Anschlussstelle Giengen / Herbrechtingen konnte es zu Verkehrsbehinderungen kommen. (dpa)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren