Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. So läuft die Bummeltruhe in Dillingen

Dillingen

26.01.2021

So läuft die Bummeltruhe in Dillingen

Steffen Schwertberger vor der Bummeltruhe.
Foto: Veh (Archiv)

Plus Seit ein paar Wochen steht in der Dillinger Kapuzinerstraße die Bummeltruhe. Damit wird kontaktloses Einkaufen, also Click und Collect ermöglicht. Wie kommt das an?

Mitten in Dillingen steht sie, die Bummeltruhe. In der Kapuzinerstraße, gleich beim Haus der Sicherheit. Wer telefonisch, per E-Mail oder online etwas in einem Dillinger Geschäft bestellt hat, kann es seit etwa sechs Wochen kontaktlos in der Bummeltruhe abholen. Hinter dem Konzept steckt Steffen Schwertberger. (Mit der Dillinger Bummeltruhe gegen die Online-Riesen)

Er ist bislang mehr als zufrieden. Auch während Weihnachten seien verstärkt Einlagen in die Truhe erfolgt, sagt er. Die Abholung klappe zügig, die Kunden kämen gut mit dem Verfahren zurecht. Nur für die Händler sei es zum Teil nicht so leicht. „Sie müssen erst sehen, welche Produkte sie überhaupt hineinlegen können“, erklärt Schwertberger.

Ein Briefkasten aus einem Dillinger Schaufenster landete auch schon in der Bummeltruhe

Er hat auch schon einen Briefkasten, der in seinem Haus der Sicherheit im Schaufenster stand, einem Kunden über die Bummeltruhe verkauft.

Ein anderer hatte ein Weihnachtsgeschenk hineinlegen lassen – und den Beschenkten zum Abholen dorthin geschickt. „Da ist die Kreativität von allen Beteiligten gefragt. Die meisten Händler sind auf Zack und auch in den sozialen Medien sehr aktiv“, lobt Schwertberger.

Gibt es die Dillinger Bummeltruhe bald auch woanders?

Dennoch sei für alle der persönliche Kontakt mit den Kunden und vor allem ein offener Laden viel schöner. Der Unternehmer telefoniert weiterhin seine Kollegen ab, und fragt, ob sie mitmachen wollen. Viele kommen aber auch auf ihn zu – auch aus anderen Städten, wie er sagt. Doch verraten möchte Schwertberger dazu noch nicht mehr.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren