Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Soldaten testen neues Richtfunksystem in Dillingen

Dillingen

03.12.2020

Soldaten testen neues Richtfunksystem in Dillingen

Hier wird in der Dillinger Kaserne der Antennenträger des Terrestrischen Übertragungssystems der Bundeswehr angebunden.
Bild: Dieter Obermayer/Bundeswehr

Ein terrestrisches Übertragungssystem wird in der Dillinger Kaserne erprobt. Aber was heißt das eigentlich?

Die Soldaten des Dillinger Informationstechnik-Bataillons 292 haben in diesen Tagen technische Tests an dem modernen Richtfunksystem „Terrestrisches Übertragungssystem der Bundeswehr“, kurz TÜtrSysBw, durchgeführt.

Unter anderem wurden neue Software- und Konfigurationsstände, die Zuverlässigkeit und Flexibilität des Systemverbundes und erhöhte Übertragungsraten erprobt. Hierfür vernetzten die Soldaten drei Standorte innerhalb der Luitpold-Kaserne mit diesem Richtfunksystem.

Diese Verbindungen wurden durch Sicherheitskomponenten verschlüsselt und durch Netzwerkanteile an jedem der drei Standorte bis zum PC-Anwender/Telefonnutzer verlängert.

Auf diese Weise können laut Pressemitteilung die heute üblichen IT-Services Telefonie, E-Mail oder elektronischer Datenaustausch auch ohne Kabelverbindungen zuverlässig sichergestellt werden. (pm)

Lesen Sie dazu auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren