Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Spaß und Sport in der Gemeinschaft

07.07.2010

Spaß und Sport in der Gemeinschaft

Wenn das DFB-Mobil kommt, werden kleine "Dribbler" zu echten "Größen" am Ball: Der Familientag in Glött bietet ein reichhaltiges Programm. Foto: Archiv
Bild: Archiv

Glött "Gute Laune, Gesundheit und Gemeinschaft" lautet das Motto am 24. Juli: Zum ersten Mal findet ein Familientag auf dem Sportgelände in Glött statt. Veranstalter SSV Glött und Aschbergschule rechnen mit rund 500 Besuchern. Organisatorin Verena Rößle, die seit Januar mit den Vorbereitungen beschäftigt ist, sagt: "Unser Ziel ist es, Kindern den Sport näher zu bringen und sie zu Aktivität in der Gemeinschaft und der Natur zu animieren."

Viel zu viele junge Menschen würden sich zu Hause vor dem Computer oder dem Fernseher abschotten. Demgegenüber biete die Veranstaltung eine gute Gelegenheit zu erfahren, wie viel Spaß Mannschaftssport oder die Bewegung im Freien machen kann. Nach der Eröffnungsfeier um 11 Uhr ist ein reichhaltiges Programm geboten: "Für alle Altersklassen ist etwas dabei," betont Rößle. So wird zum Beispiel eine Hüpfburg für die ganz Kleinen ebenso angeboten wie Damen- und Seniorengymnastik. Daneben können auch Probefahrten mit "Sonderfahrzeugen" unternommen werden. Dies richte sich speziell an die Erwachsenen, da der Familientag ausdrücklich Kinder und Eltern ansprechen möchte.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung bestehe im Erwerb eines Fußballabzeichens. Trainer des Deutschen Fußballbundes ( DFB) bieten einen Parcours an, der die Disziplinen Torschuss, Köpfen, Dribbeln, Passen und Flanken umfasst. Teilnehmer bis zu neun Jahren erhalten ein Schnupperabzeichen oder können bei einem Bambini-Parcours mitmachen. Parallel findet eine Mini-WM statt.

"Auch das DFB-Mobil, das extra nach Glött kommt, ist eine Attraktion", sagt Rößle. Die Demonstration praktischer Spielzüge und Übungsmethoden gehört ebenso dazu wie die Diskussion über Qualifizierungsmöglichkeiten im Amateursport, die Frauenweltmeisterschaft oder die integrative Kraft des Vereinsfußballs.

Spaß und Sport in der Gemeinschaft

Von der "Slackline" bis zum Kinderschminken

Wer dagegen Funsportarten bevorzugt, kommt ebenfalls auf seine Kosten: Mit einem Waveboard - zu Deutsch Wellenbrett - kann man auf der Straße "surfen" oder man kann seine Geschicklichkeit an einer "Slackline" auf die Probe stellen: Dabei gilt es, auf einem 25 Millimeter breiten Schlauchband zu balancieren um so das Zusammenspiel aus Konzentration, Koordination und Ausdauer zu trainieren. Angebote wie Nordic Walking, Tennisschnuppern, Fußballmatches, Kinderschminken sowie zahlreiche Informations- und Präventionsstände runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl sorgt die "Taverne bei Theo" auf dem Sportgelände. Zum Abschluss findet ein Spiel der B-Gruppen des 1. FC Heidenheim und des JFG Aschberg statt. (CP)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren