1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Stadtkapelle Lauingen holt zweiten Platz beim Blasmusikcup

Lauingen

08.07.2019

Stadtkapelle Lauingen holt zweiten Platz beim Blasmusikcup

Die Stadtkapelle Lauingen überzeugte die Jury und belegte den zweiten Platz beim Blasmusikcup.
Bild: LEW/Thorsten Franzisi

Die Musiker der Stadtkapelle Lauingen überzeugten die Jury beim Blasmusikcup und dürfen sich über ein Preisgeld freuen.

Die Lauinger Stadtkapelle hat beim LEW-Blasmusikcup in Altenstadt den zweiten Platz belegt. Die Veranstaltung des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds (ASM) bot beste Unterhaltung und eine grandiose Stimmung. Im Finale im Rahmen des Bezirksmusikfests setzte sich der Musikverein Wiedergeltingen gegen die Kapellen aus Lauingen, Scheffau, Westendorf und Kellmünz durch.

Preisgeld in Höhe von 2000 Euro für den Sieger

Die Wiedergeltinger mit ihrem Dirigenten Christoph Müller und der Vorstandsvorsitzenden Maria Lutzenberger freuen sich über ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro. Für ihren zweiten Platz erhält die Stadtkapelle Lauingen 500 Euro. Der Musikverein Scheffau, die Trachtenkapelle Westendorf und der Musikverein Kellmünz teilen sich den dritten Platz und erhielten jeweils ein Preisgeld von 400 Euro. LEW stellte allen fünf Kapellen zudem jeweils 1000 Euro Startgeld zur Verfügung. Beim Blasmusikcup hatte jede Kapelle eine halbe Stunde Zeit, um die Jury zu überzeugen.

Die Schlachtenbummler, mit denen die Gruppen angereist waren, unterstützen ihre Favoriten mit vollem Einsatz und heizten die gute Stimmung im Festzelt weiter an. Die fünfköpfige Jury bestand aus Andreas Martin Hofmeir, Professor am Mozarteum in Salzburg und ehemaliges Mitglied der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda, Centa Theobald, stellvertretende Präsidentin des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds, Simone Schweier, amtierende Miss-ASM, Thomas Hartmann, ASM-Bundesdirigent, und Josef Wagner, Geschäftsführer der Firma LEW Verteilnetz.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Bewerbung mit selbst gedrehtem Videoclip

Die fünf Finalisten hatten sich im vergangenen Herbst mit einem selbst gedrehten Videoclip um die Teilnahme beworben. In einem Online-Voting wurden unter allen eingereichten Videoclips die fünf Kapellen ermittelt, die im Finale an den Start gehen durften. Die Lechwerke veranstalteten den LEW-Blasmusik-Cup zum zweiten Mal. Träger des Blasmusik-Cups ist der Allgäu-Schwäbische Musikbund. Der Blasmusikverband besteht seit 1926 und zählt rund 800 Mitgliedsvereine mit etwa 40000 aktiven Musikern in der Region. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren