Newsticker
Maskenpflicht an bayerischen Grundschulen wird entschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Straßennamen: Die Geschichte der Mühlstraße

Straßennamen
13.01.2020

Die Geschichte der Mühlstraße

Von der Bildsäule in der Dorfmitte geht es in die Mühlstraße.
2 Bilder
Von der Bildsäule in der Dorfmitte geht es in die Mühlstraße.
Foto: Schiedl

An der Egau in Schretzheim gab es jahrhundertelang Mühlen. Heute ist von ihnen nur noch wenig zu sehen. Doch eine wird nach wie vor genutzt

In Schretzheims Dorfmitte bei der Bildsäule von 1719 zweigt eine nur wenige hundert Meter lange Straße von der Hauptstraße ab: die Mühlstraße. An deren Ende an der Egau stehen noch heute die Gebäude der einstigen Mahlmühle. Nur ist es natürlicherweise mit der Mühlenromantik und solchen nostalgischen Liedern, wie „In einem kühlen Grunde, da geht ein Mühlenrad“ oder „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach“ längst vorbei. Und statt des Mühlrades ist heute eine Turbine zur Stromgewinnung eingebaut, die hat einen besseren Wirkungsgrad, wie vom Besitzer Franz Stetter zu erfahren ist. Die Turbine leistet ihren Beitrag zur umweltfreundlichen Energiegewinnung.

Die Diskussion ist geschlossen.