1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Superhelden reiten einen Drachen

Rudern

10.07.2018

Superhelden reiten einen Drachen

Copy%20of%20Drachenboot242(1).tif
2 Bilder
Im möglichst gleichmäßigen Rhythmus nach Vorgabe der Trommel ging es für die Teilnehmer gegen den Strom der Donau die Segrépromenade entlang.

Ein ganz besonderer Wettbewerb geht auf der Donau in Lauingen in die sechste Runde. Bei der Regatta steht der Spaß im Mittelpunkt. So mancher hat eine besondere Taktik

Sogar die Enten ziehen sich neugierig an das Ufer zurück, als die stolzen Athleten in den Drachenbooten in Lauingen zum sechsten Mal gegeneinander antreten. 23 Boote gleiten am Samstag bei der Drachenregatta auf der Donau dahin, auch zehn neue Teams sind dabei. Darunter befinden sich auch Mannschaften, die nicht aus dem Landkreis Dillingen kommen.

Zum ersten Mal dabei ist das „Peri Boat Team“ aus Weißenhorn. „Wir haben es bereits mehrmals versucht, aber nie ein Team zusammenbekommen. Dieses Jahr haben wir es endlich geschafft!“, freut sich Madeleine Decker. Der Spaß stehe für sie im Vordergrund. Dennoch zeigt die Mannschaft sportlichen Ehrgeiz. Mit nur einer Drachenkopflänge Unterschied verlieren die Wettkämpfer gegen das Boot der Deutz-AG. Deren Mannschaft fährt stilecht mit Sitzkissen und legt mit einer Zeit von exakt einer Minute eine Punktlandung hin. Deutlicher geschlagen geben muss sich das Team „Pede und die Seeräuber“ aus Heidenheim. Trotz fantasievoller Kostüme im Piratenstil verlieren „die Seeräuber“ gegen das Team „Jungsenioren Handball Lauingen-Wittislingen“. Doch auch hier hat der Spaß Priorität, und so wird die etwas unrhythmische Fahrt bereits vor dem Ziel begeistert gefeiert.

Für Thomas Jöckel vom zweiten Team des Handballvereins hat die Teilnahme neben der Freude noch einen weiteren positiven Aspekt. „Der Zusammenhalt der Mannschaft wird dadurch gestärkt“, erklärt er. Das sei an der einheitlichen Kleidung seiner Bootskameraden zu sehen. Sie sind mit Hawaiihemd und -hose sowie Sonnenbrille und Strohhut passend bei dem strahlenden Sonnenschein gekleidet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die „Kolpingjugend der 80er“ fällt durch ihre Kostüme im Superhelden-Stil auf. Die Akteure paddeln bereits zum wiederholten Male mit und freuen sich jedes Jahr über die tolle Organisation. Rund 50 Mitglieder des Lauinger Ruder- und Surfclub Vereins (LRSC) haben die Drachenregatta ein halbes Jahr lang geplant. Am Ende muss sich die Kolpingsmannschaft trotz Flash-Maske dem schnelleren Boot der Gruppe „Mein Lieblingsteam“ geschlagen geben.

Eine ganz besondere Taktik fährt das Boot der Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen (DSDL). Um Kräfte zu sparen, trainierten die Mitglieder nur einmal am Abend zuvor. Bei diesem Training war der älteste Teilnehmer stolze 98 Jahre alt, erzählt die Vorsitzende des LRSC Isabella Kigele-Weiß. Sie freut sich über die große Teilnehmerzahl. Über den knappen Sieg wiederum freut sich am Ende das Bundeswehrkrankenhaus Ulm. Nur eine Sekunde langsamer ist das Team der Deutz AG. Der gleiche Abstand besteht zum letztjährigen Gewinner „Mein Lieblingsteam“. Auch „Pede und die Seeräuber“ haben am Ende etwas zu feiern – den Titel für die originellste Kleidung. Diesen müssen sie sich jedoch mit der „Kolpingjugend der 80er“ und dem Team „Hulapalu“ in Dirndl und Lederhosen teilen.

Viele Mannschaften haben bereits ihre erneute Teilnahme für 2019 angekündigt. Mit dieser Motivation können die Vorbereitungen für die siebte Drachenregatta nächstes Jahr beginnen, heißt es beim Lauinger Ruderclub.

Viele weitere Fotos finden Sie bei uns im Netz unter donau-zeitung.de/bilder

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
leit7625271.jpg
Dillingen

Frau auf Supermarkt-Parkplatz verletzt

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket