Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Trickbetrüger in Dillingen und Wertingen unterwegs

Dillingen/Wertingen

10.10.2017

Trickbetrüger in Dillingen und Wertingen unterwegs

Trickbetrüger haben es vor allem auf Senioren abgesehen, weil diese häufig auf solche Betrugsmaschen hereinfallen.
Bild: Patrick Pleul, dpa

Die Polizei warnt erneut: Nur wer bei einem Gewinnspiel überhaupt mitmacht, kann etwas gewinnen.

Zwei weitere Fälle von Trickbetrug teilt die Dillinger Polizei mit: Am Montag zwischen 11 und 11.35 Uhr rief ein Unbekannter eine 85-jährige Dillingerin an. Er überraschte sie mit der Nachricht, dass sie 28000 Euro gewonnen habe. Nach einem kurzen Gespräch endete das Telefonat. Etwa eine halbe Stunde später meldete sich der unbekannte Anrufer erneut bei der Frau und erklärte, er werde ihr das Geld persönlich in 20 Minuten überreichen. Erforderlich sei im Gegenzug nur eine Auszahlungsgebühr, die die Frau ihm abgeben müsste. Doch soweit kam es nicht: Glücklicherweise hielt sich der Sohn der 85-Jährigen in der Wohnung auf. Er hörte den Anruf mit und schaltete sie rechtzeitig ein, woraufhin der Anrufer sofort auflegte.

Zu einem weiteren versuchten Trickbetrug kam es am gleichen Tag gegen 12.45 Uhr in Wertingen: Eine Unbekannte rief eine 79-jährige Dame an und erklärte, dass bei einem Einbruch in der Straße der Dame ihre Bankdaten entwendet wurden. Weiter erklärte die Anruferin, dass sie im Auftrag der Polizeistation Wertingen anrufen würde, zudem wollte sie die Kontodaten der Dame überprüfen. Die 79 Jährige ließ sich jedoch nicht auf den Schwindel ein und informierte sofort die Polizei.

Die Polizeiinspektion Dillingen weist in diesem Zusammenhang erneut daraufhin, dass die Polizei niemals am Telefon persönliche Daten abfragen würde. Außerdem sollten keine persönlichen Daten wie Bankverbindungen und Vermögenswerte telefonisch weitergegeben werden.

Auch im Hinblick auf falsche Gewinnversprechen sollte man sich immer im Klaren sein, dass eine Gewinnchance nur bestehen kann, wenn man selbst an einem Gewinnspiel teilgenommen hat. Eine Auszahlung des Gewinns gegen eine Gebühr ist immer zweifelhaft.

Wie man sich weiter vor Betrug schützen kann erfahren sie unter www.polizei-beratung.de. (pol)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren