Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Verdienstmedaille für Günter Stiefvater

28.07.2010

Verdienstmedaille für Günter Stiefvater

Günter Stiefvater wurde von Landrat Martin Sailer die Verdienstmedaille überreicht. Gratulanten waren Josef Schick, Präsident des Fischereiverbands Schwaben (links), und der 3. Bürgermeister von Neusäß, Wilhelm Kugelmann (rechts). Foto: KA
Bild: KA

Lauingen/Augsburg Für sein Engagement auf dem Gebiet des Gewässerschutzes als Lebensraum der Fische und des Fischartenschutzes wurde Günter Stiefvater kürzlich mit der Verdienstmedaille ausgezeichnet. Landrat Martin Sailer überreichte im Namen des Bundespräsidenten a. D. Horst Köhler die Auszeichnung bei einer kleinen Feierstunde im Landratsamt Augsburg.

Großer Idealismus

"Mit hohem und zeitlichem Aufwand und großem Idealismus sind Sie im Fischereiverein Lauingen, der Genossenschaft schwäbische Donau, im Fischereiverband Schwaben, im Fischereiverband Bayern und im Verband Deutscher Sportfischer VDSF seit Jahrzehnten vorbildlich tätig", so Sailer in seiner Laudatio. Stiefvater war viele Jahre lang 1. Vorsitzender des Fischereivereins Lauingen, ebenso wie bei der Fischereigenossenschaft Schwäbische Donau. Im Fischereiverband Schwaben ist er seit 1989 Vizepräsident und bestimmt die Geschicke des Vereins mit. "Außerdem sind Sie Mitglied des Ausschusses für Fischerei- und Gewässerschutz beim Landesfischereiverband Bayern, dem Sie auch als Präsidiumsmitglied angehören", betonte Sailer.

Und Josef Schick, Präsident des Fischereiverbands Schwaben, ergänzte: "Das Fischen kommt zum Schluss, vor allem sind wir Naturschützer." Dass Günter Stiefvater das genau so sieht, zeigt sich bei seinem Einsatz für die Belange des Gewässer- und Umweltschutzes im Umweltausschuss und im Naturschutzbeirat des Landkreises Dillingen.

Dass das Ehrenamt nicht immer ein Zuckerschlecken ist, hob Schick ebenfalls hervor: "Ab und zu bekommt man ein Lob, aber vor allem muss man Kritik einstecken", betonte er. Und trotzdem hat Günter Stiefvater, der seit einigen Jahren in Steppach lebt, nicht aufgehört, sich für seine große Leidenschaft einzusetzen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren