1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Was würden Jugendliche wählen?

21.09.2013

Was würden Jugendliche wählen?

Juniorwahl an Schulen im Landkreis

Landkreis Was die Erwachsenen wählen, das steht morgen Abend fest. Doch für welche Partei würden Jugendlichen stimmen? Genau diese Frage beantwortet die Juniorwahl, an der sich auch Schulen im Landkreis beteiligt haben – zum Beispiel die St.-Bonaventura-Realschule oder die Mittelschule in Dillingen.

An der Bona-Realschule hatten rund 120 Schüler aller Abschlussklassen die Möglichkeit, ihre Stimmen für ihren Wahlkreisabgeordneten und für die Landesliste einer Partei abzugeben. Das Besondere an dieser Juniorwahl: Es wird durch ein ,,E-Voting“ gewählt, das wie folgt abläuft: Die Schüler kommen klassenweise zu den Wahlcomputern und bekommen jeweils von den Wahlhelfern einen Pincode, mit dem sie sich online anmelden, und ihr Kreuz für ihre Favoriten machen können. Dieser elektronische Wahlakt, der in den USA schon weitverbreitet ist, soll dazu dienen, den Jugendlichen das Gefühl einer realistischen Wahl zu bieten. Außerdem soll das Interesse für Politik schon in frühen Jahren geweckt werden und die Schüler sollen die Bedeutung von politischen Wahlen kennenlernen und Demokratie erleben.

Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schon in der ersten Schulwoche hatten die Schüler das deutsche Wahlsystem und die deutschen Wahlrechtsgrundsätze im Unterricht besprochen und analysiert, sodass nun jeder Schüler gut auf dieses Projekt vorbereitet war. Es wurden verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, unter anderem den Wahlvorstand, der am Tag der Wahl die Ausweise der Schüler kontrollierte, die Wahlkabinen aufstellte und die Computer für das E-Voting einrichtete. Nach Schließung der Wahllokale am 22. September um 18 Uhr werden die Ergebnisse der Juniorwahl im Internet veröffentlicht – unter www.juniorwahl.de.

273 Jugendliche gaben an der Josef-Anton-Schneller-Mittelschule ihre beiden Stimmen für die Bundestagswahl 2013 ab. Jeder wahlberechtigte Schüler (ab der siebten Jahrgangsstufe) wurde benachrichtigt, um seine Stimme unter Berücksichtigung der Wahlgrundsätze auf originalen Stimmzetteln abzugeben. Dafür wurden eigens Wahlkabinen und eine Wahlurne aufgestellt. Die hohe Wahlbeteiligung zeigte deutlich, dass auch unter Jugendlichen ein enormes Interesse an politischen Themen herrscht. (pm, dz)

Bundestagswahl 2013: Stimmen, Trend, News und Ergebnisse lesen Sie am Sonntag ab 11.30 Uhr bei uns  im Liveticker.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_AKY7362.JPG
Blindheim/Dillingen

Autos aufgebrochen: Geld und Tasche weg

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket