1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Weihnachten auf Schwäbisch

12.12.2017

Weihnachten auf Schwäbisch

Familie Miller begeistert in Höchstädt

Zur Einstimmung in den Advent hatten der Kirchenchor Höchstädt und die Orchestervereinigung Höchstädt-Binswangen die Schwäbische Weihnacht von Arthur Maximilian Miller und dessen Bruder Robert Maximilian Miller im Pfarrheim Höchstädt aufgeführt. Marianne Rieder übernahm die Einstudierung und Leitung des Chores, die Gesamtleitung hatte Heike Sirch inne. Mehr als 120 Zuhörer ließen sich von der Weihnachtsgeschichte im Allgäuer Dialekt verzaubern und lauschten aufmerksam der von Armgard Maximilian Miller, einer Nichte des Dichters A. M. Miller und Tochter des Komponisten Robert M. Miller, ausdrucksstark und einfühlsam vorgetragenen Texte.

Dabei hatte man das Gefühl, die Weihnachtsgeschichte habe sich tatsächlich im Allgäu zugetragen und Bethlehem liege gleich um die Ecke. Die Liedtexte waren für bayerische Schwabenohren etwas gewöhnungsbedürftig und nicht immer leicht zu verstehen, aber wer die Weihnachtsgeschichte kannte, sollte damit keine Probleme gehabt haben. Jedenfalls waren die Besucher sehr begeistert und dankten den Akteuren mit reichlich Beifall für die musikalischen Darbietungen und manchem Schmunzeln über die Schilderung der beteiligten Personen. Frau Rieder bedankte sich am Ende mit einem Präsent für die verantwortlichen Hauptakteure Armgard M. Miller, Heike Sirch und für die stimmungsvolle Dekoration des Pfarrheims. (pm)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren