1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wertingen ist Feuer und Flamme

Wertingen

09.11.2019

Wertingen ist Feuer und Flamme

Die Wertinger Nacht steht in diesem Jahr unter dem Motto „Feuer und Flamme“. Ein abwechslungsreiches Angebot ist geplant. Bis zu 5000 Besucher aus Wertingen und Umgebung werden erwartet.
2 Bilder
Die Wertinger Nacht steht in diesem Jahr unter dem Motto „Feuer und Flamme“. Ein abwechslungsreiches Angebot ist geplant. Bis zu 5000 Besucher aus Wertingen und Umgebung werden erwartet.
Bild: Höpfl

Die Wertinger Nacht geht am Freitag in die zwölfte Runde. Tanzeinlagen, Feuerakrobatik, Musik, Geschichte und Handwerk sind geboten. Was die Feuerwehr alles plant.

Eine „heiße Nacht in Wertingen“ oder „für das Städtle brennen“ – das sind nur zwei der vielen Assoziationen, die das diesjährige Motto der Wertinger Nacht weckt. Am kommenden Freitag, 15. November, ist es wieder soweit: Die „lange“ Nacht geht in die zwölfte Auflage. Über 5000 Besucher lockt die Veranstaltung in die Zusamstadt. Und das Einzugsgebiet reicht weit über die Landkreisgrenze hinaus. „Wir sind Feuer und Flamme für Wertingen“, sagt der Organisator und Vizevorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Wertingen, Alexander Bischof. Und nennt damit noch ein weiteres Wortspiel.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Ein Hauch von Karneval in Rio

Ein Hauch vom Karneval in Rio versprühen die Tänzer des Sambazugs Pimento. Im Laufe des Abends werden sie durch die Innenstadt ziehen und den Zuschauern einheizen. Ganz heiß geht es auch bei den fünf jungen Feuerakrobaten vom TSV Wertingen zu. Die Jugendlichen studieren extra eine Feuershow und verschiedene Jonglagen ein. Außerdem wird eine professionelle Feuerkünstlerin aus Augsburg auftreten.

Ein Blick in die Geschichte, natürlich passend zum Motto, bieten die Museen. In der Stadtgeschichte hat das Feuer eine große Rolle gespielt. Das Heimatmuseum öffnet seine Pforten und bietet stündlich Führungen an. Außerdem ist ein Stadtrundgang mit dem Titel „Wertingen brennt“ geplant. Im Radiomuseum zeigt Otto Killensberger einen Film über die Lechstahlwerke in Herbertshofen und schließt damit den Kreis zum Feuer. Barbara Wilms und Gerald Schmid lesen am Lagerfeuer Geschichten vor. In der Städtischen Galerie ist die Ausstellung von Hartmut Pfeuffer geöffnet.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wertinger Innenstadt wird abgesperrt

Die Innenstadt verwandelt sich am Freitag wieder in eine große Fußgängerzone. Die Zufahrten Thürheimer Tor, Schulstraße Ecke Badgasse und in der Augsburger Straße werden abgesperrt und der Marktplatz so zum verkehrsfreien Gebiet. Über 40 Einzelhändler und Geschäftsleute beteiligen sich an der Aktionsnacht. „Wir haben für jede Altersgruppe was geboten“, sagt Bischof. Seit Februar laufen die Planungen auf Hochtouren. Derzeit arbeitet Bischof gemeinsam mit seinen Mitstreitern an dem Feinschliff.

Mit dem Thema „Feuer und Flamme“ schlagen die Veranstalter nach zwei recht spezifischen Reisen in fremde Gefilde wieder einen etwas allgemeineren Weg ein. 2017 stand die Wertinger Nacht unter dem Motto „Las Vegas“ und im vergangenen Jahr ging die thematische Reise nach Frankreich. Wie Wasser dem Feuer den Garaus macht, wäre es der Regen für die Wertinger Nacht. „Wir hoffen einfach auf gutes Wetter“, sagt Bischof zuversichtlich.

Feurige Musik in Wertinger Kirche und Schloss

Ein musikalisches Feuerwerk bietet die Bläserphilharmonie in der Stadtkirche St. Martin. Dort geben die Bläser ihr traditionelles Eröffnungskonzert. Die Musikschule schickt die Bands „Kesselrock“ und „InsideOut“ im Schloss auf die Bühne.

Das Thema ist eine absolute Steilvorlage für die Feuerwehr. Dementsprechend groß ist das Aufgebot, das die Wertinger Wehr zur Aktionsnacht beisteuert. Im Laufe des Abends werden verschiedene Einsatzsituationen nachgespielt, sodass die Besucher einen hautnahen Eindruck erhalten.

Was im Feuer alles entstehen kann, zeigt die Glaskünstlerin Claudia Reining-Hopp mit verschiedene Glasobjekten. Einen Film über die Herstellung von Glas führt die Glaserei Seitz vor. Goldschmiedemeister Andreas Hirn wird am offenen Feuer Schmuck fertigen.

Auch viele junge Wertinger dabei

Die jungen Wertinger beteiligen sich ebenso an der „langen“ Nacht: Das Team der Schülerzeitung des Gymnasiums will die lustigsten Schulanekdoten wissen. Eine Auswahl davon wird in der nächsten Ausgabe veröffentlicht. Das Juze Wertingen plant eine Lightpainting-Aktion. Außerdem werden die Hausfassaden beleuchtet und in einem Flammenmeer erstrahlen. Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Essensbuden rund um dem Marktplatz gesorgt.

Das diesjährige Gewinnspiel der Wirtschaftsvereinigung gleicht einer Schnitzeljagd: Alle Teilnehmer müssen im Lauf des Abends Stempel, die in den verschiedenen Geschäften zu erhalten sind, sammeln. Sobald alle acht Stempelabdrücke in Flammenform zusammen sind, kann der Coupon am Stand der Wirtschaftsvereinigung auf dem Marktplatz abgegeben werden. Die Gewinner werden noch am gleichen Abend bekannt gegeben. Der Hauptpreis ist eine Fahrt mit dem Heißluftballon für zwei Personen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren