1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Zu wenig Unterschriften: Hans Hofer wird kein Bürgermeisterkandidat

Lauingen

04.09.2018

Zu wenig Unterschriften: Hans Hofer wird kein Bürgermeisterkandidat

Das Lauinger Rathaus, Amtssitz des Lauinger Bürgermeisters.
Bild: Jakob Stadler

180 Unterschriften hätte der parteilose Hans Hofer gebraucht, um an der Bürgermeisterwahl teilnehmen zu können. Bis zum Ende der Frist unterzeichneten 30 Wahlberechtigte.

Die Entscheidung fällt der Lauinger Wahlausschuss erst am Dienstagnachmittag - doch Hans Hofer, der überraschend kurz vor Ablauf der Frist einen Wahlvorschlag eingereicht hat, kann wohl nicht für das Amt des Lauinger Bürgermeisters kandidieren. Bis Montagmittag hätte er 180 Unterschriften sammeln müssen. Im Bürgerbüro lag die Liste aus, in der sich Unterstützer eintragen konnten. Wie die Stadt bestätigt, trugen sich bis zum Ende der Frist nur 30 Wahlberechtigte ein.


Zu diesem Thema gibt es inzwischen einen aktuelleren Text: Da waren’s nur noch drei Bürgermeisterkandidaten

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Offizielle Entscheidung ab 15 Uhr

Die Entscheidung über die Zulassung der Wahlvorschläge fällt der Wahlausschuss in einer öffentlichen Sitzung, die am Dienstag um 15 Uhr im Rathaus (Zimmer 117) stattfindet. Der Ausschuss prüft, ob die Voraussetzungen, um für das Amt zu kandidieren, erfüllt sind. Anders als die Kandidaten, die von den Parteien nominiert wurden, benötigte Hofer als parteiloser Kandidat die Unterstützungsunterschriften. Die Zahl von 180 nötigen Unterstützern ist im Gesetz für Städte mit einer Einwohnerzahl zwischen 10.000 und 20.000 festgelegt.

Kandidaten der FDP, SPD und CSU

Demnach wird der Wahlausschuss als Kandidaten wohl Claudia Stocker (FDP), Matti Müller (SPD) und Katja Müller (CSU) zulassen.

Die Bürgermeisterwahl in Lauingen findet am 14. Oktober statt, gemeinsam mit der Landtags- und Bezirkstagswahl. Für diese Wahlen besteht seit Montag, 3. September, die Möglichkeit, online Briefwahlunterlagen zu beantragen. (jako)

Da waren’s nur noch drei

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Diese Wahl wird Lauingen stark prägen

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC01453.JPG
Kommentar

Diese Wahl wird Lauingen stark prägen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden