Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Höchstädt: Am Höchstädter Schloss soll ein Spielplatz für die ganze Region entstehen

Höchstädt
21.02.2024

Am Höchstädter Schloss soll ein Spielplatz für die ganze Region entstehen

Das ist der Blick von der "hinteren" Seite auf das Höchstädter Schloss. Dort soll bis zum Frühjahr 2026 ein inklusiver Spielplatz entstehen - ein Vorzeigeprojekt in der Region.
Foto: Gerrit Maneth

Plus Der Bezirk Schwaben plant ein Vorzeigeprojekt mit Blick auf das Wahrzeichen der Stadt - für Menschen mit und ohne Behinderung. Auch ein Amphitheater wird diskutiert.

Eine breite Rutsche, noch mehr Bäume als Schattenspender, Spielzeuge aus naturnahen und wetterbeständigen Materialien, ein Fußballtor oder Handballfeld auf der Wiese, Sitzmöglichkeiten und Schaukeln. Und das alles mit Blick auf das schöne Schloss. Was Kristina Reicherzer und Stefanie Kautz vom Bezirk Schwaben am Montag bei der Stadtratssitzung in Höchstädt vorstellen, klingt nicht nur vielversprechend, sondern begeistert die Stadträte. Die Vertreterinnen des Bezirks stellen erste Ideen und Planungen für einen Spielplatz auf der Rückseite des historischen Gebäudes vor. Es ist aber längst nicht nur ein Spielplatz. Dieses Projekt soll, so erklären es die beiden Frauen, "das Schloss zu einem Kultur- und Begegnungszentrum für ganz Region machen". Der Schwerpunkt liegt dabei auf Familien und Menschen mit Behinderung. Der Spielplatz soll barrierefrei gebaut werden. Reicherzer: "Der inklusive Spielplatz ist ein Teil unseres Gesamtprojektes für die Region. Es soll ein Vorzeigeprojekt werden und das Schloss Höchstädt steht dabei im Mittelpunkt." 

Kommt auch ein Amphitheater nach Höchstädt?

Die komplette Maßnahme übernimmt der Bezirk Schwaben in Kooperation mit dem Landkreis Dillingen und der Stadt Höchstädt. Aktuell sind 750.000 Euro allein vom Bezirk für den Spielplatz vorgesehen. "Aber wir hoffen, dass wir nicht alles aufbrauchen, man weiß ja nie", sagt Stefanie Kautz und erklärt, dass im nächsten Schritt eine Ausschreibung sowie ein Ideenwettbewerb für die Gestaltung im Frühjahr gestartet werden. "'Wir hoffen, dass wir im Herbst über konkrete Entwürfe diskutieren können und dann wissen, wohin die Reise geht - auch finanziell", so Kautz weiter. Man setze dabei unter anderem auf das Leader-Programm, Fördermittel und auch Sponsoren. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.