Newsticker
Raketenbeschuss auf ukrainische Stadt Charkiw
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Lauingen/Höchstädt: Lauingen sperrt an den Wochenenden den Marktplatz

Lauingen/Höchstädt
20.07.2022

Lauingen sperrt an den Wochenenden den Marktplatz

Ab dem kommenden Wochenende wird der Marktplatz in Lauingen für Autos gesperrt.
Foto: Stephanie Sartor (Archiv)

Bis Mitte September soll er autofrei bleiben. Auch in Höchstädt ist der Marktplatz gesperrt. In der Donaustadt wird aber noch getestet.

Wie im vergangenen Jahr wird auch ab dem kommenden Wochenende bis einschließlich 11. September der Marktplatz autofrei bleiben. Die Sperrung gilt jeweils von Samstagfrüh um 6 Uhr bis Montagfrüh um 6 Uhr. Während dieser Zeit werden an den Zufahrten von der Albertusstraße Poller angebracht. Eine zusätzliche Beschilderung wird auf das zeitlich begrenzte Durchfahrtsverbot hinweisen.

Für Dienstfahrzeuge gibt es Sonderregelungen

Als Ausgleich für die fehlenden Stellplätze auf dem Marktplatz kann an den Wochenenden in dem sonst für Dienstfahrzeuge reservierten Bereich in der Imhofstraße geparkt werden. Außerdem können samstags und sonntags von 8 bis 22 Uhr die Parkplätze des Albertus-Gymnasiums (erreichbar über die Schlößlestraße) genutzt werden. Hier gilt zu beachten, dass das Einfahrtstor jeweils um 22 Uhr abgesperrt wird.

Der Marktplatz in Höchstädt soll an schönen Juli-Wochenende autofrei bleiben.
Foto: Thomas Schmitt

Unter dem Motto „Autofrei – ich bin dabei!“ testet die Stadt Höchstädt an den Sonntagen im Juli 2022 erneut und final den autofreien Marktplatz. Nach einem ersten Testlauf im letzten Spätsommer mit Rahmenprogramm soll diesmal das Stimmungsbild aller Bürgerinnen und Bürger und Gäste an den fünf Juli-Sonntagen ohne Rahmenprogramm abgefragt werden.

Sperrungen in Höchstädt nur bei gutem Wetter

Die Sperrung erfolgt dabei - entsprechend des derzeitigen Diskussionsstandes im Stadtrat - nur an schönen Sonntagen, da an diesen Tagen erfahrungsgemäß viele Besucher und Besucherinnen den zentralen Platz der Stadt frequentieren. So steht es in der Pressemitteilung.

Rückmeldung von Unternehmern auch gefragt

Eine transparente und ergebnisoffene Evaluierung der Testphase sei der Stadtverwaltung dabei besonders wichtig. Daher solle eine kurze, aus drei Fragen bestehende Umfrage unter den Marktplatzbesuchern sowie die Rückmeldung von Gewerbetreibenden und der Kirche in die Entscheidungsfindung des Stadtrats einfließen, um eine finale Entscheidung über die Sperrung des Marktplatzes für motorisierten Verkehr an Sommersonntagen treffen zu können. (pm)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.