Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Höchstädt: Wird die Dillinger Brückensperrung zum Stresstest für Höchstädt?

Höchstädt
24.10.2023

Wird die Dillinger Brückensperrung zum Stresstest für Höchstädt?

Das Nadelöhr am Höchstädter Marktplatz: Dort trifft der Verkehr aus Richtung Zusamtal auf die Ost-West-Ortsdurchfahrt. Der Rückstau reicht zu Stoßzeiten bis zum Schloss.
Foto: Berthold Veh

Plus Wegen der Sanierung der Dillinger Donaubrücke könnte sich die Verkehrslage in Höchstädt weiter verschlimmern. Was Betroffene sagen und wie die Stadt reagieren will.

Fragt man Höchstädterinnen und Höchstädter in diesen Tagen nach der Verkehrslage in der Stadt, hat die Antwort meistens etwas mit Minuten zu tun. Wie viele Minuten man zum Beispiel an einem belebten Dienstagmorgen vom Höchstädter Nordwesten zum Marktplatz braucht, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Jürgen Salzmann, der in der Herzogin-Anna-Straße die gleichnamige Bäckerei betreibt, gibt die Fahrtzeit mit 20 Minuten an. Eine Mitarbeiterin in einem Schreibwarengeschäft in der Innenstadt sagt, selbst vom Bahnhof aus habe sie schon zehn Minuten bis zur Ortsmitte gebraucht. Und ein Kunde, der beim Telefongespräch mit der Höchstädterin von hinten reinruft, kann das noch toppen: "20 Minuten vom Bahnhof in die Innenstadt." Rekord! Kurzes Lachen. Doch dann gibt der Mann auch zu verstehen: "Jeder schimpft." Das mit dem Verkehr werde immer schlimmer.

Verkehrsaufkommen in Höchstädt könnte nochmal steigen

Seit in Höchstädt der Schipfelring gesperrt ist, fahren noch mehr Autos und Lkw durch die Stadt. Wer im Berufsverkehr von der Herzogin-Anna-Straße in die Dillinger Straße einbiegen will, muss sich in der Regel in Geduld üben. Nun droht eine Baumaßnahme in Dillingen, die Situation weiter zu verschärfen: In der Allerheiligenwoche und in der Woche darauf soll die Dillinger Donaubrücke gesperrt werden, damit das 40 Jahre alte Bauwerk saniert werden kann. Die Baumaßnahmen am Schipfelring werden bis dahin noch nicht abgeschlossen sein. In Höchstädt gibt es deshalb die Befürchtung, dass das Verkehrsaufkommen in der Stadt noch mal größer wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.10.2023

Wer sich fragt, ob im Straßenbauamt Landkarten vorhanden sind, sollte sich nur mal an die bereits eingebaute Verkehrsinsel an der Einmündung der Herzogin-Anna-Straße in die B16 erinnern, die dann umgehend wieder rausgerissen wurde.

25.10.2023

Ich war vor einigen Wochen in Neusäß unterwegs und habe mich gewundert, dass dort eine Umleitung nach Dillingen über die Autobahn A8 bis Zusmarshausen und weiter über Violau und Holzheim ausgeschildert war. Ich bin der Umleitung gefolgt.
Krumbach ist von Höchstädt weit entfernt. Vielleicht ist das der Grund, warum die Kommunikation von dort aus so schlecht läuft.