Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Wegen Corona bleiben Notarztschichten im Kreis Dillingen teils unbesetzt

Landkreis Dillingen
09.01.2022

Wegen Corona bleiben Notarztschichten im Kreis Dillingen teils unbesetzt

Zwölf Minuten soll es maximal dauern, bis ein Einsatzfahrzeug, ob Rettungs- oder Notarztwagen bei einem Notfall eintrifft. Bleiben Notarztdienste unbesetzt, müssen Kräfte aus umliegenden Landkreisen einspringen. Doch das dauert dann teils länger. „Es ist tatsächlich immer schwieriger, Dienste zu besetzen.“
Foto: Jonas Walzberg, dpa (Symbolbild)

Plus Im Kreis Dillingen fehlt es in Corona-Zeiten an Notärztinnen und Notärzten. Immer wieder bleiben Notarztschichten unbesetzt. Was das in Notfällen bedeutet.

Nicht alle Notrufe sind Notfälle. Gibt es einen Notfall, dann ist Zeit kostbar. Schwierig wird es dann, wenn Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, so wie es in den vergangenen Wochen oft der Fall war. Doch wie steht es um die Rettungskräfte? Alexander Herrmann, BRK-Rettungsdienstleiter, kennt die aktuelle Lage im Kreis Dillingen. Er sagt, man könne hier noch vergleichsweise zufrieden sein. Doch vieles bleibt auf Kante genäht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.