Newsticker

Umfrage: Jeder zweite Deutsche hat Sorgen vor deutlichem Wieder-Anstieg der Infektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Auf jedem Trikot ein eigener Sponsor

Fußball

24.05.2020

Auf jedem Trikot ein eigener Sponsor

Auch Ex-Trainer Ali Dabestani (links) hat sich bei Abteilungsleiter Torsten Vrazic schon ein „Coronahilfe-Trikot“ des TSV Meitingen gesichert.
Bild: Karin Tautz

Sondergenehmigung des BFV-Präsidenten Rainer Koch für Meitinger Aktion.

Das dürfte es im bayerischen Fußball auch noch nicht gegeben haben, dass eine Mannschaft mit elf verschiedenen Sponsoren auf der Brust zu einem Spiel aufläuft. Wenn denn wieder gekickt werden darf. Die unfreiwillige „Corona-Pause“ und die dadurch entstandene finanzielle Durststrecke hat Torsten Vrazic, den umtriebigen Abteilungsleiter des TSV Meitingen, auf eine Idee gebracht. „Werde für ein Spiel Teil unserer Mannschaft“, lautet das Credo der Aktion „Coronahilfe-Trikot“.

Beim Spitzenspiel der Bezirksliga

Für 150 Euro kann man sich dabei ein limitiertes Trikot der ersten Meitinger Mannschaft sichern, das diese dann im Bezirksliga-Spitzenspiel gegen den SC Bubesheim tragen soll. Die Anzahl ist auf 16 Spieler- und zwei Torwarttrikots begrenzt. „Egal ob Namen oder Firma – alles ist machbar. Wunschnamen kosten 50 Euro extra“, freut sich Vrazic über seinen Coup.

Freier Eintritt bei "Coronahilfe"

Die erste Auflage ist fast schon ausverkauft. Unter anderem haben sich Bürgermeister und stellvertretender Landrat Dr. Michael Higl sowie Ex-Trainer Ali Dabestani ein Exemplar gesichert. Aufgrund der großen Nachfrage kann man sich nun auch noch für die anderen ausstehenden Heimspiele ein Wunschtrikot des TSV Meitingen zum Preis von 50 Euro sichern. „Mit dieser ‚Coronahilfe‘ erhält der Spender zudem freien Eintritt für die restlichen Bezirksliga-Spiele der laufenden Saison und nach dem Spiel das getragene Trikot vom jeweiligen Spieler überreicht“, so Vrazic.

Auf jedem Trikot ein eigener Sponsor

Hinter SC Bubesheim

Die einmalige Sondergenehmigung für diese Aktion hat Dr. Rainer Koch, der Präsident des Bayerischen Fußballverbandes, persönlich erteilt. Der hatte zuletzt auch ein Grußwort für die Stadionzeitung der Lechtaler geschrieben, die weiterhin erscheint, obwohl bis zum 31. August gar keine Spiele stattfinden dürfen. Aktuell belegt der TSV Meitingen Rang drei mit 33 Punkten, direkt hinter dem SC Bubesheim (36). Tabellenführer ist der TSV Gersthofen (39). Kontakt: coronahilfe@tsv-meitingen.de (AL)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren