Newsticker

Lauterbach: Bundesregierung soll Signal gegen angekündigte Lockerungen in Thüringen setzen

17.06.2015

BCS-Herren auf Erfolgskurs

Mannschaften fahren Kantersiege ein

Hochbetrieb herrschte am Wochenende auf der Schretzheimer „Tennis-Insel“. Die Herren, die Herren 50 und die Junioren 18 hatten dabei ihre Gegner fest im Griff. Mühelos kam die „Erste“ zu einem 21:0-Sieg beim stark ersatzgeschwächten TC Gundelfingen II. Der erstmals angetretene Neuzugang Peter Müller sowie Helmut Kapp, Christoph Kerber, Thomas Schuhmair, Horst Liebetanz und Markus Reichenmeier siegten sowohl in den Einzeln, als auch in den Doppeln jeweils klar in zwei Sätzen. Schwerer hatte es da schon die zweite Garnitur der Schretzheimer. Michael Stang, Ralf Neder, Dominik Kehrle und Hermann Keller legten gut vor. In den umkämpften Doppelpaarungen konnten sich dann Ralf Neder/Hermann Keller im Matchtiebreak zum knappen 11:10-Gesamtsieg gegen Wittislingen II durchsetzen.

Zwei Landkreisderbys standen bei den Damen an. Gegen Höchstädt schien nach den fünf gewonnenen Einzeln von Tina Fischer, Sandra Springer, Kerstin Grob, Vanessa Kronwitter und Angelika Fischer bereits alles klar zu sein. Doch die Gäste stellten die Doppel geschickt auf. Schließlich holte aber das Einserdoppel T. Fischer/Sandra Hartner die entscheidenden Zähler zum wichtigen 13:8-Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Chancenlos waren die Schretzheimerinnen dann in Unterglauheim. Nachdem lediglich das Doppel Vanessa Kronwitter/Sabine Pollok siegte, setzte es eine 3:18-Niederlage.

In souveräner Manier entführten die Herren 50 in der Bezirksklassenpartie die Punkte aus Wittislingen. Jiry Plachy, Klaus Raatz, Stephan Leister, Kurt Eberhardt und Joachim Schöneich (nach verletzungsbedingter Aufgabe des Gegners) punkteten in den Einzeln. Nach den anschließenden drei Doppelerfolgen stand es 19:2. Die Herren 50 II waren beim 0:21 gegen die starken Höchstädter chancenlos.

BCS-Herren auf Erfolgskurs

Ohne Satzverlust dominierten Michael Stang, Nicolas Berni, Benedikt Hirner und Leon Schneider die Günzburger Junioren 18 III. Endergebnis 14:0. Einen schweren Stand hatten dagegen die Juniorinnen 18 beim 5:9 gegen Roggden. Im Einzel setzte sich die engagierte Vera Weindl durch. Zudem punktete das Doppel Annalena Urban/Sophie Wiedenmann. Die gemischte Mannschaft bis 12 Jahre unterlag gegen Wertingen 3:11. Lediglich das Doppel Gregor Schromm/Aaliyah Schierling konnte jubeln.

Die Damen der Freundschaftsrunde mussten sich zuerst Frauen-stetten mit 2:12 geschlagen geben (Einzelsieg durch Margret Wiedemann) und dann auch noch den Gästen aus Fristingen beim 5:9 die Punkte überlassen. Erneut war Margret Wiedemann im Einzel und zusammen mit Christa Kehrle auch im Doppel erfolgreich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren