Newsticker
FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae: "Konzeptlose Öffnungen werden vor Gericht kaum Bestand haben"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Der Bearpaw-Cup war eine Hitzeschlacht

Wettkampf

17.06.2017

Der Bearpaw-Cup war eine Hitzeschlacht

Beim Bearpaw-Cup in Fultenbach schossen etwa 200 Bogner an den verschiedenen Stationen auf 3D-Tiere. Es gab wertvolle Preise zu gewinnen.
Bild: Aumiller

200 Bogenschützen messen sich in Fultenbach. Preise im Wert von 3500 Euro

Ein ganz besonderes Turnier haben die Ellerbacher Bogenschützen ausgerichtet: Zum sechsten Mal in Folge fand in der Aschberg-Region der Bearpaw-Cup statt. Und der war dieses Mal fast schon eine Hitzeschlacht. Bei gefühlten 30 Grad im Schatten trafen sich Samstag und Sonntag in Fultenbach etwa 200 Bogensportbegeisterte, um sich im Wettkampf zu messen und zu feiern.

Stimmungsvoll war das Countryfest mit der Liveband Traveling Bones am Samstagabend. Die Schützen haben sich das instinktive Bogenschießen auf die Fahne geschrieben – und so wurde auch der 3D-Tiere-Parcours ausgesteckt. Es geht dabei, wie Robert Erlt erläutert, nicht in erster Linie darum, einen Pfeil geradeaus auf ein 3D-Tier in 50 bis 60 Meter Entfernung zu schießen. „Vielmehr wollen wir Schusssituationen schaffen, die es nicht zulassen, zu zielen“, informiert Ertl. So sei es das Bestreben, für möglichst knifflige Schusspositionen zu sorgen. Nach dem Motto „nicht weit aber trickreich“.

Der Bearpaw-Cup wurde von den Firmen Bearpaw und Longlife mit Sachpreisen in Höhe von 3500 Euro gesponsert. Unter anderem gab es einen wertvollen Bogen sowie mehrere 3D-Tiere bei der Verlosung zu gewinnen. Die Ausrichter waren am Ende glücklich über die gelungene Veranstaltung. Den Bearpaw-Cup hatten viele Helfer, die Forstverwaltung und Grundstücksbesitzer unterstützt. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren