1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Derbysieg trotz zweimal „Rot“

Handball

25.11.2019

Derbysieg trotz zweimal „Rot“

Da staunen Freund und Feind: Sarah Haselmeier, hier beim Torwurf, machte neun der 21 Gundelfinger Treffer beim knappen Sieg im Bezirksoberliga-Derby gegen Gast TSV Wertingen.
Bild: Karl Aumiller

Gundelfinger BOL-Damen meistern spannende Schlussphase. Männer stehen gegen den Landesliga-Favoriten letztlich auf verlorenem Posten

Die Landesliga-Handballer des TV Gundelfingen stellten sich in der Kreissporthalle dem Klassenprimus und klarem Favoriten TSV Haunstetten mit einer engagierten Leistung in den Weg, konnte aber die 23:29-Niederlage nicht verhindern.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Mannschaft des Trainergespanns Bleher/Bauer/Hander wollte die Punkte nicht einfach verschenken. Aufgrund der Verletzung von Torhüter Marc Lischka debütierte Nikolai Hammer aus der „Zweiten“ in der Landesliga. Durch schnelle Angriffe setzte sich der TSV aber von Beginn ab und baute seinen Vorsprung konsequent über die gesamte Spielzeit hinweg aus. Die Gundelfinger gaben nicht auf und kämpften um jedes Tor. Beim 11:15-Halbzeitstand forderte TVG-Coach Oliver Bleher: „Jetzt müssen wir über unser Tempo kommen!“ Den Start in den zweiten Abschnitt verschlief seine Truppe jedoch, weshalb der Gast in der 36. Minute eine Sieben-Tore-Führung verzeichnen durfte. Diesen Rückstand konnte der TVG nicht mehr aufholen – Endstand: 23:29. (MSCH)

Spielfilm: 0:2, 6:10, 9:11, 11:15 – 12:17, 16:20, 23:29

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TV Gundelfingen: Brucker, Hammer; Frieß (1 Tor), Schaarschmidt (3/3 Siebenmeter), Gerstmayr, Hander (1), Bauer (4), Gutbrod (1), Krumscheid (2), Frömel (4/1), Deininger (2), Ruchti (2), Hegele, Schreitt (3)

Die Damen setzten sich dagegen im BOL-Derby gegen den TSV Wertingen knapp mit 21:19 durch. Die Besucher sahen dabei in der Kreissporthalle ein spannendes letztes Viertel. Zunächst hatten beide Teams Mühe, Schwung in das Spiel zu bekommen. Das erste Tor fiel erst in der 7. Minute via Siebenmeter für Wertingen. Auf Gundelfinger Seite fehlte das Tempo, um sich freie Wege durch die Abwehr zu erspielen. Dafür gab es schöne Einzelaktionen. Torhüterin Lena Pertler verhinderte, dass der Gast vor der Halbzeit in Führung ging. Nach einigen Zwei-Minuten-Strafen auf beiden Seiten und einer längeren Unterzahl-Phase der Wertingerinnen verschaffte sich der TVG ein Polster und ging mit einem 13:9 in die Kabine.

Die zweite Hälfte wurde für die Gundelfingerinnen dann ein Kraftakt. Zunächst schickte der Schiedsrichter Jana Kling mit „Rot“ vom Feld. Die Erklärung: Kling soll mit ihrer Hand beim Blocken des Balls das Gesicht einer Wertingerin erwischt haben. Gundelfingen setzte fortan alles daran, nicht einzubrechen. Sarah Haselmeier traf ein ums andere Mal und kletterte durch ihre neun Treffer auf Platz fünf der Liga-Torwerferliste. In der 50. Minute musste Gundelfingen dann wieder einen Rückschlag verkraften. Eine Wertingerin stolperte im Angriff und fiel mit Eva Gerstmayr zu Boden. Die Zwei-Minuten-Strafe gegen die Gundelfingerin war gleichzeitig ihre dritte, weshalb sie ebenfalls mit „Rot“ gehen musste. Schließlich schoss Lisa Beutmiller eines der wichtigsten Tore des Spiels: 40 Sekunden vor Schluss zum 21:19. Die letzte Gästechance vereitelte Pertler. (vmö)

Spielfilm: 2:3, 6:5, 11:6, 13:9 – 14:12, 18:16, 20:19, 21:19

TV Gundelfingen: Pertler, Mäck (1), E. Gerstmayr (3/3), K. Gerstmayr, Haselmeier (9/4 Siebenmeter), Fischer, Bamberger, Jen. Kling (1), Jana Kling (1), Bergbreiter (1), Eckmaier, Beutmiller (5)

TSV Wertingen: Unglert; Petersen (1), Gump (4), Kretzschmar (4/1), Fischer (2), Schimmer (8), Behm, Hieber, Dieminger

Bildergalerie vom Damen-Derby:

donau-zeitung.de und „Bilder“, wertinger-zeitung.de, „Bilder“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren