Newsticker
FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae: "Konzeptlose Öffnungen werden vor Gericht kaum Bestand haben"

Schießsport

29.01.2019

Deutliche Heimschlappe

Diemantstein geht regelrecht unter

Einen „gebrauchten Tag“ erwischten die Diemantsteiner Gauoberliga-Schützen in ihrem ersten Heimwettkampf der Rückrunde. Gegen eine stark auftrumpfende Mannschaft aus Brenz gingen sie mit 1444:1507-Ringen regelrecht unter.

Sabrina Rauh war die Einzige an diesem Abend, die einen Einzelpunkt für das Heimteam erringen konnte. Gewohnt souverän trat sie dabei auf und erzielte mit 384 Ringen wieder ein hervorragendes Resultat. In einer schlechten Verfassung trat Christian Gerstmeier sein Match an und musste erwartungsgemäß eine herbe Niederlage einstecken. Von Anfang an hing Stefan Mährle in seinem Duell einem Rückstand hinterher und verlor trotz ansprechender Leistung und Kampf um jeden Schuss. Walter Gerstmeier konnte sein Duell bis zum 35. Schuss offenhalten, ehe er mit drei Ringen Differenz unterlag.

Die „Zweite“ war beim D-Klassen-Erster Oberstotzingen ohne Chance (13:14:1385). Bester Diemantsteiner: Jan Bschorr (342). (ger) Foto: Karl Aumiller

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren