Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Fights vor 4000 Fans – online

Kampfsport

30.10.2020

Fights vor 4000 Fans – online

Das Rayong-Sports-Studio in Lauingen meistert in schwierigen Zeiten eine große Herausforderung

Gerade noch rechtzeitig, bevor die Bundes- und Landesregierung wieder härtere Einschränkungen wegen des Coronavirus verhängte, organisierte das Rayong-Sports-Studio Lauingen am vergangenen Samstag ein „Face2Face-Online-Event“ mit insgesamt 16 Kämpfen. Und das mit großem Erfolg.

Die Kampfsportler wurden dank eines umfangreichen Hygienekonzepts so gut es geht geschützt. Alles in allem war es richtige Pionierarbeit, die Veranstaltung ohne Zuschauer live in der Halle und rein virtuell durchzuführen. Die Fans konnten die Veranstaltung ganz bequem von zu Hause aus verfolgen und mitfiebern.

Die leere Halle war in ein riesengroßes Filmstudio umfunktioniert worden, 4000 Zuseher genossen die Kämpfe im Internet. Organisator Roland Steinle und sein Team machten die Trickkiste auf und lieferten dem Publikum zu Hause eine Show, fast wie bei früheren Großveranstaltungen.

Aus dem heimischen Rayong-Sports-Studio glänzte Lucas Büttner, der seinen Gegner Luca Münch (Fightteam Oppenheim) in der ersten Runde nach 30 Sekunden durch einen gezielten Kick zum Kopf zur Aufgabe zwang. Die sonst so erfolgreiche Sophia-Loren Kiefer verlor knapp nach Punkten gegen ihre Gegnerin aus Rheinland-Pfalz, Emma Seifried.

Wer die Fights verpasst hat, kann sie sich auf Youtube unter „figthershome“ ansehen. Die Kameratechnik und Regie sowie der Youtube-Kanal wurde vom langjährigen Steinle-Partner Media Ready aus Lauingen betreut. (rsl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren