Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Hausens "Erste" bleibt nach 5:4 "erstklassig"

15.07.2010

Hausens "Erste" bleibt nach 5:4 "erstklassig"

Hochzufrieden sind Sportwart Christoph Balzer sowie die Jugendwarte Sebastian Bundschuh und Manuela Müller mit dem beim TC Hausen in der abgelaufenen Tennissaison 2010 Erreichten. Mit zwei Meistertiteln (Damen und Juniorinnen) und ohne Absteiger ging die Medenrunde zu Ende. Die erste Herrenmannschaft belegt nach einem 5:4-Erfolg in Mörslingen am Ende einen fünften Platz und schlägt auch im nächsten Jahr in der Kreisliga 1 auf. Durch Punkte von Michael Winter, Wolfgang Moses Brugger, Sebastian Bundschuh und Christoph Balzer kam der knappe Erfolg zustande.

Auch die Herren II belegen den fünften Rang in der Kreisklasse 2. Der unerwartete Klassenerhalt wurde durch ein 7:2 gegen TC Jettingen-Scheppach II doch noch Realität. Die junge Truppe führte nach Einzelerfolgen von Sandro Oberfrank, Michael Reiniger, Hannes Wenger und Lukas Plachy mit 4:2, ehe Sandro Oberfrank/Lukas Plachy, Stefan Reumuth/Hannes Wenger und Fabian Brecht/Michael Reiniger zum Endstand erhöhten.

Einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz erreichten die neu gemeldeten Damen II in der Kreisklasse 3. Am letzten Spieltag wurde die Mannschaft aus Gundelfingen in ihre Schranken verwiesen. Franziska Riesenegger, Ann-Kathrin Goßner, Franziska Czifra und Stefanie Trittner bezwangen ihren Gegner eindrucksvoll.

Ausfälle verhindern besseres Abschneiden

Hausens "Erste" bleibt nach 5:4 "erstklassig"

Mehr erhofft hatte sich die Herren-40-Mannschaft um Kapitän Martin Bundschuh in der Bezirksklasse 2. Aufgrund der verletzungsbedingten Ausfälle von Wolfgang von Schwaller und Peter Müller kann man mit dem Klassenerhalt und einem guten vierten Platz aber zufrieden sein.

Eine tolle Leistung zeigten die Herren 50 und schlossen die Saison als Vizemeister der Bezirksklasse 2 ab. Auch vom TC TAS Augsburg nahm man ein 5:4 mit nach Hause. Reinhold Hochstädter siegte in zwei Sätzen, bevor die Kämpfer Reinhold Mettel und Friedhelm Schiele im Matchtiebreak ihre ganze Erfahrung zeigen mussten, um erfolgreich zu bleiben. Dank der siegreichen Doppel Franz Winter/Friedhelm Schiele und Reinhold Mettel/Martin Bundschuh sprangen noch zwei Zähler heraus.

Tolle Leistungen brachten auch die Damen 40 (Platz zwei in der Bezirksklasse 1) und Damen 50 ("Vize" der Bezirksklasse 1). In der Aufstellung mit Veronika Gerstmayer, Marianne Rettenberger, Carmen Philipp, Angelika Reichert, Ulrike Schiele, Newcomerin Auguste Öland und Helga Steur beziehungsweise Gerlinde Müller, Rita Jünger, Susanne Kommer und Monika Voit schlugen die Mannschaften Dasing 8:1 sowie Schwaben Augsburg 6:0.

Vierter wurden die Junioren in der Kreisklasse 1. Maximilian Fendt, Christopher Bartenschlager und Marcel Ginglas schafften beim TC Fristingen noch ein 4:2. Auch wenn am siebten Spieltag die Begegnung beim TSV Pöttmes noch mit 0:6 in die Hose ging, ist der vierte Rang der Knaben in der Bezirksklasse 2 in Ordnung. Auf dem dritten Platz finden sich die Mädchen am Ende in der Bezirksklasse 2 wieder. Der 6:0-Kantersieg gegen Kötz (Punkte durch Carolin Fendt, Nadja Hoffmann, Zoi Papanagiotou und Ellen Hoffmann) trug zum guten Abschneiden bei.

Ab dem 27. Juli beginnen auf der TCH-Anlage die 19. Clubmeisterschaften. Für den 5. September ist ein geselliger Endspieltag geplant. Die Verlierer der ersten Runde spielen in allen Disziplinen die B-Runden aus (Anmeldung bis spätestens 26. Juli erbeten). (CB)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren