Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Leichtathletik: Eleganz trifft Effizienz bei einem Wertinger

Leichtathletik
08.01.2021

Eleganz trifft Effizienz bei einem Wertinger

Laufende Ästhetik: Noch viele Jahre nach seinen Rekordleistungen gibt Hermann Schäffler (im Bild links) eine gute Figur ab, hier vergangenen Herbst während einer Leichtathletik-Veranstaltung in Friedberg bei der Stabübergabe an Kollege Thomas Eser.
Foto: Werner Friedel

Plus Sportler-Porträt: Der ehemalige Jung-Kicker Hermann Schäffler feiert erst spät als Leichtathlet seine größten Erfolge und läuft über 400 Meter in die schwäbisch-bayerische Elite.

Emil Zatopek und Hermann Schäffler: Zwei Welten, zwei Laufstile. Während der tschechische Langstreckler und Olympiasieger wegen seines ungestümen Laufstils den Spitzenamen „Lokomotive“ trug, hätte der ehemalige bayerische 400-Meter-Spitzenathlet Schäffler wohl beste Haltungsnoten eingeheimst – wenn es denn solche in der Leichtathletik geben würden. „Diese eleganten Bewegungen, der insgesamt runde Lauf. Es ist ein Genuss, ihm hinterherzuschauen“, kommentiert einer, der es wissen muss: Werner Friedel, Erfolgscoach bei der LG Zusam und schon heute eine Trainerlegende im Zusamtal.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.