1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Wenig Tore, aber reichlich Spannung

Landkreis Dillingen

06.01.2019

Wenig Tore, aber reichlich Spannung

Überraschung in Buttenwiesen: Peter Linder (links) macht hier gegen Villenbach (rechts Tobias Lehnert) das 2:0 – Unterglauheim siegt 2:1.
Bild: Karl Aumiller

Futsal-Raiffeisencup: Wie Wertingen, der BSCU, Dillingen und Schretzheim den Sprung zum Landkreis-Finale schaffen.

Spielleiter Franz Bohmann hat sein Starterfeld für das Raiffeisencup-Finalturnier um den Futsal-Landkreistitel 2019 am Sonntag (14 Uhr) in Wertingen komplett. Die letzten vier von acht Teilnehmern wurden dieses Wochenende in Buttenwiesen (Wertingen, Unterglauheim) und Dillingen (Schretzheim, SSV Dillingen) ermittelt. Bereits qualifiziert waren Glött, Peterswörth, TG Lauingen und Höchstädt.

Vorrunde Buttenwiesen

Ein Torfestival war sie nicht gerade, diese Vorrunde vor 320 Zuschauern in der Riedblickhalle. Ganze zwölf Tore fielen in den sechs Partien der Gruppe A, gar nur zehn in der Gruppe B. Dafür verlief sie einigermaßen spannend, ehe sich etwas überraschend der BSC Unterglauheim und wie erwartet Favorit TSV Wertingen als Gruppensieger sowie Unterthürheim und Villenbach als Gruppenzweite für die beiden Tagesendspiele qualifiziert hatten. Dort ging es zunächst torarm weiter: Der BSCU als B-Klassist erreichte durch seinen 2:1-Sieg gegen Villenbach das Wertinger Final-Turnier. Der SVV erzielte zwar in letzter Minute den Ausgleich, der allerdings wegen eines Regelverstoßes nicht anerkannt wurde. Kurzen Prozess machte schließlich Wertingen, das sich in der Gruppe mit den klassenniedrigeren Gegnern noch schwer getan hatte, mit seinem Kreisliga-Rivalen Unterthürheim und zeigte jetzt seine Klasse: 6:1.

Die Schiedsrichter Julian Bunk, Franz Kaltenegger und Felix Wagner leiteten die Partien umsichtig, der TSV Unterthürheim war ein sehr guter Ausrichter des Turniers, musste allerdings wegen vieler Verletzter etliche Spieler aus seiner zweiten Mannschaft einsetzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vorrunde Dillingen

280 Interessierte verfolgen am Sonntag die abschließende Vorrunde in der Dillinger Sebastian-Kneipp-Halle – und wurden in der Gruppenphase ebenfalls nicht mit vielen Toren verwöhnt. Nur 23 fielen in den zwölf Partien.

In Gruppe A waren die Ergebnisse knapp, am Ende hatten aber doch die beiden favorisierten Kreisligisten BC Schretzheim (Gruppensieger) und TSV Haunsheim ( Zweiter) die Nase vorne. Für Wittislingen und den FC Donauried war das Turnier ebenso vorzeitig beendet wie für den SV Donaualtheim und SSV Steinheim im Gruppe B. Hier spielten sich die gastgebende SSV Dillingen als Erster und der TSV Binswangen (beide Kreisklasse) in die Tagesendspiele. Dabei hatte Dillingen mit der 0:1-Niederlage zum Auftakt gegen Binswangen einen Schreckmoment erlebt.

Richtig spannend wurde es im ersten Tagesendspiel, das der BC Schretzheim – nach einem 2:2 zum Ende der regulären Spielzeit – erst im Sechsmeterschießen gegen Binswangen gewann. Und auch die SSV Dillingen musste lange zittern, ehe Adonis Isufi kurz vor Schluss der 2:1-Siegtreffer gegen Haunsheim gelang. (gül)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TT_DM063.tif
Dillingen

Dank für die Nothilfe

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket