Badminton

28.06.2019

Zwei Mal Platz fünf

Ronja Hamm (links) und Lilli Cramer sind ein Topteam.
Bild: Wulandoko

Die Dillingerinnen Ronja Hamm und Lilli Cramer punkten in Hofheim

Die Stadt Hofheim am Taunus war der Ausrichter der zweiten Deutschen oder A-Rangliste für die Altersklassen U19 und U17. Bei brütender Hitze in der Halle standen sich die deutschen Top-Spieler gegenüber, um sich möglichst gute Setzplätze für die Deutsche Meisterschaft im Dezember zu sichern.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die für den TV Dillingen startende Lilli Cramer erreichte im Mixed U17 zusammen mit Rouven Wulandoko aus Nürnberg einen prima fünften Platz. Ihnen gelang ein gutes Auftaktmatch mit wenig Fehlern. Im Viertelfinale ging es dann gegen eine Paarung aus Saarbrücken. Nach verlorenem ersten Satz bestimmten sie immer besser das Spiel und konnten eine kleine Führung ausbauen. Doch Samuel Pabst und Lucie Wegener gaben zum Schluss noch mal alles und hatten das nötige Glück, um das Match knapp mit 22:20 für sich zu entscheiden.

Auch das Doppel U17 mit Lilli Cramer und Ronja Hamm erspielte sich einen fünften Platz. Nach Anfangsschwierigkeiten erwirkten die beiden durch viel Einsatz den Entscheidungssatz gegen Mädchen aus Niedersachsen. Bis zum Schluss ging es eng her, doch Lilli und Ronja behielten die Nerven und gewannen das Spiel. Im Viertelfinale ging es gegen die „Profis“ vom nationalen Stützpunkt. Nach anfänglichem Respekt erspielten sich die Dillingerinnen gute Punkte im zweiten Satz, der mit 16:21 an die späteren Gewinnerinnen Leonie Schindler und Elina Sonnenschein ging. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren