Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Youngster als Vorzeige-Schiris

Landkreis Dillingen

20.07.2020

Zwei Youngster als Vorzeige-Schiris

Philipp Ettenreich (links) und Felix Wagner sind die beiden Schiedsrichter-Aushängeschilder der Gruppe Donau.
Bild: Bruggder

Plus Fußball: Mit Felix Wagner und Philipp Ettenreich pfeift jetzt ein Duo aus der SR-Gruppe Donau in der Landesliga. Einer von beiden ist sogar Assistent für die B-Jugend-Bundesliga.

Fußball-Schiedsrichter zu sein ist mitunter ein harter Job. Beim Relegations-Rückspielspiel zur 2. Bundesliga zwischen dem FC Ingolstadt und dem 1. FC Nürnberg vor gut einer Woche musste sich Christian Dingert einiges anhören, als er fünf Minuten Nachspielzeit anzeigte, daraus dann aber knapp sieben Minuten wurden und in der Verlängerung der Verlängerung die Nürnberger den entscheidenden Gegentreffer zur 1:3-Niederlage erzielten. Aufgrund des erzielten Auswärtstores blieben die Franken in Liga zwei.

Zahlreiche Kollegen von Christian Dingert aus der Schiedsrichtergruppe Donau haben nach dem Schlusspfiff mitbekommen, wie der Unparteiische von Ingolstädter Seite für seine lange Extra-Spielzeit beschimpft wurde, zumal er unmittelbar vor dem Nürnberger Treffer auch noch ein Foulspiel an einen Spieler der Gastgeber nicht geahndet hat. Mit kribbligen Situationen musste Felix Wagner bei der Ausübung seines Hobbys in seiner noch jungen Karriere natürlich auch schon zurechtkommen. Meistens hat der 19-Jährige dabei die richtigen Entscheidungen getroffen. Nicht umsonst hat nun eine Schiedsrichter-Kommission dem Nachwuchs-Referee aus Glött die Erlaubnis erteilt, künftig Landesligaspiele leiten zu dürfen.

Eine Ausnahme bei der "Quali"

Aufgrund der Corona-Pause fand auf Gruppen- und Bezirksebene bei den Schiedsrichtern keine Änderung der Qualifikation statt. Will heißen, dass jeder Schiri bei einem eventuellen Re-Start weiter in der Spielklasse pfeifen darf, für die er sich vor dem Ausbruch der Pandemie qualifiziert hatte. Eine Ausnahme für die Qualifikation wurde jedoch auf Verbandsebene getroffen. Jedem bayerischen Bezirk wurde ein zusätzlicher Landesliga-Platz zur Verfügung gestellt, um besonderen Talenten auch in diesem Sommer den Sprung in die Verbandsklassen zu ermöglichen. Besonders stolz ist Donau-Obmann Ulrich Reiner aus Bissingen, dass es dabei mit Felix Wagner ausgerechnet ein Mitglied seiner Gruppe getroffen hat. „Felix konnte sich in seinem zweiten Jahr in der Bezirksliga für seine sehr guten Leistungen sowie für seinen großen Einsatz im Schiedsrichter-Wesen belohnen“, freut sich Ulrich Reiner mit dem Pfeifenmann von der JFG Aschberg. Gemeinsam mit Philipp Ettenreich vom VfL Zusamaltheim ist Felix Wagner, der 2019 von unserer Zeitung bei der alljährlichen Sportlerwahl im Landkreis Dillingen mit dem Futura-Preis ausgezeichnet wurde, nun der zweite Schiri, der in der sechsthöchsten Liga zum Einsatz kommt. Wagner setzte sich bei seiner erfolgreichen Qualifikation als klarer Tabellenführer des schwäbischen Bezirksliga-Rankings durch.

Ebenfalls auf Verbandsebene, so Ulrich Reiner, wurde die Qualifikation der Junioren-Bundesligen angepasst. Und hier wurde mit Philipp Ettenreich als neuer Schiedsrichter-Assistent für die B-Junioren-Bundesliga ein weiterer Youngster aus dem Landkreis Dillingen nominiert. „Philipp erwarten nun viele spannende Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse der Altersstufe U17“, betont Reiner. Der 23-jährige Zusamaltheimer belohne sich damit nach seinem sehr knappen Bayernliga-Abstieg im Vorjahr für seinen weiteren enormen Einsatz und seine guten Leistungen in der Landesliga, so der Donau-Obmann. „Für unsere kleine Schiedsrichtergruppe ist dies trotz Corona somit ein sehr guter Sommer gewesen. Dieser Erfolg wird in den kommenden Jahren unsere Messlatte sein“, ist Ulrich Reiner gespannt, ob weitere Referees in die Spuren von Wagner und Ettenreich treten können. Nachfolgend die aktuelle Qualifikationen der besten Schiedsrichter aus der Gruppe Donau:

Landesliga und Assistent der B-Junioren-Bundesliga: Philipp Ettenreich (VfL Zusamaltheim)

Landesliga: Felix Wagner (JFG Aschberg)

Bezirksliga: Johannes Heider (TSV Bissingen); Julian Bunk (SSV Steinheim)

Kreisliga-Pool: Patrick Beutmiller (FC-Pfaffenhofen Untere-Zusam; kämpft noch um den Bezirksliga-Aufstieg)

Beobachter Bezirksliga: Jürgen Urmann (SV Kicklingen-Fristingen), Gerhard Dietenhauser (SV Donaumünster-Erlingshofen), Ulrich Reiner (TSV Bissingen)

Kreisliga: Florian Kempter (SSV Neumünster), Gerhard Dietenhauser (SV Donaumünster), Patrick Huber (SV Ziertheim), Dominik Deden (SSV Steinheim), Markus Reschnauer (SSV Glött), Alexander Hartmann (SV Wortelstetten), Franz Kaltenegger (SSV Steinheim) , Markus Zwirlein (FC Unterbechingen), Hayrettin Karakus (FC Gundelfingen), Markus Riedel (FC Horgau), Clemens Kraus (SC Altenmünster), Kris Streiber (BC Schretzheim), Frank Tetz (Eintracht Landshausen), Florian Huber (SSV Dillingen), Ulrich Reiner (TSV Bissingen)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren